Haake-Beck

Bierbewertung: Haake-Beck Pils

Unser Bier-Test: Auf dieser Seite haben wir für Euch das Bier "Haake-Beck Pils" einmal genauer unter die Lupe genommen und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allgemeinen Daten und Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zur Flaschenfarbe und zu den Zutaten, findet Ihr in diesem Haake-Beck Pils-Test unsere ausführlichen Bewertungen: vom ersten Eindruck des Bieres bis hin zum generellen Geschmack. Das wiederum führt letztlich zu unserer Gesamtbewertung des Bieres, die wir getrennt voneinander abgeben. Im Anschluss daran haben wir Euch eine übersichtliche Biertabelle erstellt, aus der Ihr ablesen könnt, wie die einzelnen Biere in unserem Test abgeschnitten haben. Und wenn Ihr mögt, so könnt Ihr auch selbst eine Bewertung abgeben und unsere Einschätzung kommentieren. Im Folgenden bewerten wir das Bier Haake-Beck Pils anhand unseres definierten Bierbewertungskatalogs.

Überblick: Haake-Beck Pils im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Haake-Beck Pils. Die Angabe "0.0" zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU bedeutet, dass wir keine entsprechenden Angaben gefunden haben.

Was der Hersteller sagt

Haake-Beck Pils zeichnet sich durch seinen feinherben und frischen Geschmack aus. Gradlinig und authentisch wirkender, norddeutscher Pilstyp. Blanke, hellgelbe Farbe. Ordentlich sauberes Schaumgefüge. Schöne Hopfennote, mit einem Hauch Zitrus. Schlank und frisch im Antrunk. Ausgewogen herb und trocken im Ausklang. Eines der beliebtesten Pilsbiere Norddeutschlands. Haake-Beck Pils passt besonders gut zu Wildgerichten, Muscheln, würzigem Käse, Pasta, vegetarischen Gerichten und kräftig gewürzten Speisen und eigent sich als Aperitif.
https://haake-beck.de/produkte/pils/index.php, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: kurzanhaltend
  3. Geruchsintensität: bittel bis stark
  4. Geruchsbalance: herb
  5. Bierfarbe: Hell-Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: frisch, herb-trocken, Zitrus, hopfig

Bewertung

Bewertung Christian

Ein Pils…fein, nach dem Weizen-Doppelbock in der Probe zuvor, ist das hier dann doch eine Wohltat. Obwohl ich echt sagen muss, dass ich vorher mit nem gefühlten Liter Wasser neutralisieren musste und trotzdem war der erste Schluck komisch. Aber das kommt eben auch von den zwei wirklich komplett unterschiedlichen Bieren. Also nehmen wir den zweiten Schluck als Ersten und schauen mal….ja klar, klassisch ein Pils. Das schmeckt man deutlich raus. Kein besonders herbes, eher ein relativ mildes, frisches Pils. Keine schweren Aromen die sich besonders aufdrängen, sondern ein Pils, dass sich locker wegtrinken lässt ohne dabei komplett langweilig zu wirken. Zugegeben, es drängt sich auch nicht extrem auf, also auch hier sind wir eher im Bereich des ordentlichen, leicht überdurchschnittlichen Bieres, welches sicherlich auch sowohl massenkompatibel ist, als auch in rauen Mengen die Kehle runterlaufen kann. Muss ich unbedingt mehr davon haben? Ich bin mir nicht sicher, kann ich mehr davon trinken, definitiv ja. Zum wegkippen ist das Pils von Haake Beck definitiv auch zu gut.

Bewertung Mirco

Was haben wir denn hier? Haake-Beck habe ich im Grunde schon einige Male getrunken – weil ich meine Jugendzeit im Emsland verbracht habe und man dort eigentlich jedes Bier auf der Welt bis zum Erbrechen getrunken hat. Haake-Beck war aber in der Tat ein Klassiker, das es vor allem auf den Oldenburger-Jahrmärkten oder der Bremer Kirmes gab. Ich kann mich zwar nicht mehr 100%ig erinnern, wie es damals geschmeckt hat, kann aber sehr wohl das „Hier und jetzt“ beurteilen: Das Bier ist relativ herb und schmeckt weniger pappig/klebrig. Die leichte Zitrus-Note schmecke ich tatsächlich heraus. Geschmacklich befinde ich mich hier irgendwo zwischen einem recht herben Jever und einem süffigen Krombacher. Ob mir diese Kombination gefällt? Ich weiß es selber nicht so genau. Zumindest kann ich sagen: Diese 0,33 Liter Steinie-Flasche hat genau die richtige Menge für meine Bewertung: Genug Bier, um eine Bewertung abzugeben und „wenig genug“, damit es mich nicht zu sehr nervt. Ich weiß, dass es vor allem im Bremer Umland tausende Fans des Bieres gibt. Ich bleibe aber relativ indifferent, mit einem leichten Ausschlag nach oben, weil es eben doch recht leicht zu trinken bleibt und die Zitrus-Note schon etwas „Besonderes“ darstellt. 6 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 6.5/10
    Christian - 6.5/10
  • 6.5/10
    Mirco - 6.5/10
6.5/10

Bewertungskriterien

  • Schaumbildung: mittel
  • Schaumhaltbarkeit: kurzanhaltend
  • Geruchsintensität: mittel bis stark
  • Geruchsbalance: herb
  • Gefühlter Kohlensäuregehalt: mittel
  • Geschmack: frisch, herb-trocken, Zitrus, hopfig
Sende
Benutzer-Bewertung
7.63/10 (4 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar