Winkler Bräu Export

Bierbewertung: Winkler Bräu Export

Bier-Test: Wir haben das Bier "Winkler Bräu Export" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Winkler Bräu Export-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Winkler Bräu Export.

Überblick: Winkler Bräu Export im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Winkler Bräu Export. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Gedeckt weißer, feinporiger Schaum, der lange hält. Der erste Eindruck löst ein, was er verspricht: Karamell kombiniert mit Reminiszenzen an orientalische Gewürze, etwa Zimt. Der Antrunk bildet dazu einen wohltuenden Kontrast: rosige Frische, subtile Perlage. So elegant wie überraschend geht es weiter. Es folgt Zimt, eine stimmige Rauchnote und Stroh in subtil balancierter Harmonie. Als „Gentleman unter den Bieren“ entfaltet das weltmännische Winkler Export sowohl in mundgeblasenem Kristall wie auch im kühlen Tonkrug seine geschmackliche Raffinesse.
https://www.winkler-braeu.de/privatbrauerei-bayern/unsere-biere/winkler-export, Abruf am: 25. August 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: würzig, frisch, Karamell
  5. Bierfarbe: Bernstein
  6. Biertrübung: opal
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: Karamell, würzig, Zimt, rosig frisch, leicht rauchig, harmonisch, ausbalanciert

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Winkler Bräu Export" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Bewertung von Christian:

Das Export von Winkler kommt bernsteinfarben daher und bietet einen durchaus passablen Schaum, der eine durchschnittliche Stabilität bietet. Im Geruch merkt man sehr würzige Noten und etwas süßliches Karamellartiges kann man ebenfalls noch heraus riechen.

Im Antrunk merkt man dann zunächst den Malz, der durch eine relativ schwache Kohlensäure deutlich zu schmecken ist. Dadurch wirkt es weniger spritzig, aber noch durchaus frisch. Ab der Mitte wird das Bier deutlich vollmundiger und würziger sowie herber. Gerade die Herbe merkt man dann im Abgang durchaus deutlicher, auch wenn die Malznote nie so ganz verschwindet.

An und für sich ist das Export schon ein schönes Bier, aber für mich dürfte es hier gerne noch etwas herber sein. Meist sind ja die Exporte auch etwas stärker eingebraut (okay, das ist es schon) und oft auch etwas herber/metallischer. Zumindest, wenn es sich um Dortmunder Exporte handelt und als Kind des Ruhrpotts ist das eher mein Maßstab. Das habe ich hier nicht, hier kommt zwar die Herbe durch, wird aber immer vom Malz begleitet. Keinesfalls schlecht, insofern gebe ich dem Bier auch immer noch sehr gute 7,5 Punkte

Bewertung von Mirco:

Exportbiere habe ich inzwischen auch schon einige getrunken. Ich war sehr gespannt, wie das Winkler Bräu schmeckt und abschneidet. Zunächst fällt auf, dass das Bier im Glas wirklich ein echter Hingucker ist. Sehr schön: Ein sattes Bernstein und eine feine opale Trübung sorgen für einen tollen Eindruck im Glas. Schaumbildung und -haltbarkeit halten sich jedoch ein wenig zurück. Trotzdem bleibt der Schaum ein wenig am Glasrand kleben, so dass das Bier nicht schal oder abgestanden aussieht.

Ich rieche vor allem eine gewisse Würze heraus, kann aber auch leichte Malznoten und ein wenig Süße (ggf. Karamell?) erkennen. Im Antrunk überwiegt ein eher milder Geschmack mit einigen Würzenoten versehen. Dazu eine relativ geringe Rezenz. Heißt: Viel Kohlensäure haben wir bei diesem Bier nicht im Glas. Im Antrunk kommt sogar noch eine gewisse Frische durch, die im ersten Moment den Durst stillt. Der Haupttrunk bleibt weitestgehend unauffällig und fast schon frei von jeglichen, ausschlagenden Aromen. Erst zum Ende des Haupttrunks und zu Beginn des Abgangs kommen die Noten des Exportbieres durch. Etwas Malz, etwas Würze und erstaunlicherweise Zimt – so schreibt es zumindest die Brauerei. Das Zimt habe ich allerdings nicht ausfindig gemacht, was aber sicher an mir liegt 😉

Insgesamt ist das ein sehr gefälliges und äußerst süffiges, gut trinkbares Exportbier von Winkler Bräu, das von mir auch verdiente 7 Punkte bekommt.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar