Paulaner Hefe-Weißbier dunkel

Bierbewertung: Paulaner Hefe-Weißbier dunkel

Bier-Test: Wir haben das Bier "Paulaner Hefe-Weißbier dunkel" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Paulaner Hefe-Weißbier dunkel-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Paulaner Hefe-Weißbier dunkel.

Überblick: Paulaner Hefe-Weißbier dunkel im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Paulaner Hefe-Weißbier dunkel. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Der hohe Anteil von allerfeinstem Münchner Malz macht den dunklen Bruder des Hefe-Weißbiers zum intensivbraunen Erlebnis: Leichte Noten von Schokolade und Kakao steigen auf. Treffen dann auf Weizenmalz und edle Röstaromen. Ein Bier mit Bizeps. Naturtrüb, kräftig, kernig. Dabei trotzdem sanft und süffig im Antrunk. So macht es sich hervorragend als Essensbegleitung. Und bekehrt dabei sogar manch eisernen Wein-Fan.
https://www.paulaner.de/produkte/weissbiere/hefe-weissbier-dunkel/, Abruf am: 12. Januar 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel bis langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel bis stark
  4. Geruchsbalance: süß, hefig, malzig
  5. Bierfarbe: Kupfer-Braun
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: kräftig, kernig, schokoladig, Kakao, röstaromatisch, sanft und süffig

Bewertung

Bewertung von Christian

Welch Überraschung, dass das Paulaner Hefe-Weißbier dunkel farblich bräunlich im Glas erscheint. Da hätte man nicht mit rechnen können 😉 Spaß beiseite, sieht natürlich gut aus und der Schaum ist entsprechend ebenfalls leicht cremefarben und haftet auch gut am Glas. Was sofort auffällt ist, dass wir hier vom Geruch nicht dieses typische Bananenaroma vernehmen. Süße ja, Richtung Banane eher weniger.

Geschmacklich nimmt man im Antrunk erstmal ein mildes und süffiges Bier wahr, welches mit ausreichend Kohlensäure versetzt ist. Dazu schmeckt man Noten von Röstmalzen, aber vor allem Hefe und auch eine leichte Bananennote. Etwas Würze kommt ebenfalls durch. Der Abgang ist eher hefelastig und leicht süßlich, bleibt jedoch eher eher durchschnittlich lang im Mund erhalten.

Nun, irgendwie kein klassisches Weizen, das erwarte ich jetzt bei einem dunklen Weizen aber auch nicht, dann wären die natürlich sinnlos. Ich finde dieses Bier durchaus süffig und geschmacklich auch gut. Ist jetzt hier nicht der heilige Grahl, aber eben auch weit weg von durchgefallen. Insofern ein passables und locker trinkbares dunkles Weizen, welches von mir gute 7,5 Punkte bekommt.

Bewertung von Mirco

Ein dunkles Hefe-Weißbier aus München, genauer gesagt von Paulaner: Na, das kann ja nur was Gutes werden, oder? Erst einmal sieht das kupferfarben bis braune Bierchen sehr nett aus im Glas und die Schaumhaftung ist auch völlig in Ordnung. Auch nach mehreren Minuten sieht das Bier immer noch frisch aus im Glas und lässt sich gut trinken – bei mittlerer Kohlensäure und wirklich angenehmer Rezenz.

Es riecht recht süß-malzig und ein wenig nach Hefe. Geschmacklich lassen sich diese Noten auch deutlich feststellen, jedoch kommt hier noch etwas dazu: Ich schmecke im Antrunk leicht schokoladige, bzw. recht deutlich Kakao-Noten. Das Bier an sich zeigt sich mir ziemlich kräftig, ziemlich stark, ziemlich voll, ziemlich satt. Hier ist „Power“ hinter, auch wenn Alkoholgehalt und Stammwürze eher im Normalbereich für ein Weizenbier liegen.

Was etwas zu kurz kommt, das sind die Fruchtnoten bzw. die typischen „Bananen“-Noten von einem Weizenbier. Diese werden vor allem zum Ende des Haupttrunks sowie im Abgang durch ein deutliches Röstaroma überdeckt. Im Abgang erkenne ich überdies eine gewisse Säure im Bier, die sich auch im Nachgeschmack zeigt und eine Weile im Mund verbleibt.

Je öfter ich zum Trinken ansetze, umso dominanter wird die Säure im Abgang. Dennoch: Insgesamt lässt sich das dunkele Hefe-Weißbier von Paulaner echt gut trinken. Das Bier hat sicherlich sämtliche Lobeshymnen verdient, da bin ich mir sicher. Mein persönlicher Geschmack liegt allerdings ein wenig woanders, weswegen hier von meiner Seite „nur“ 7 Punkte fallen.

Gesamtbewertung
  • 7.5/10
    Christian - 7.5/10
  • 7/10
    Mirco - 7/10
7.3/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
8.5/10 (1 Stimme)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar