Edelhopfen Extra Premium Pilsener

Bierbewertung: Edelhopfen Extra Premium Pilsener

Bier-Test: Wir haben das Bier "Edelhopfen Extra Premium Pilsener" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Edelhopfen Extra Premium Pilsener-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Edelhopfen Extra Premium Pilsener.

Überblick: Edelhopfen Extra Premium Pilsener im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Edelhopfen Extra Premium Pilsener. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Energiereduziert, da weniger Kohlenhydrate aufgrund hoher Vergärung bei teilweiser Alkoholreduzierung gegenüber unserem Pilsner Auf ein frisches, leckeres Pils will keiner verzichten. Auf Kohlenhydrate oder unnötige Kalorien schon. Edelhopfen schmeckt feinherb und würzig wie ein herkömmliches Pils, ist aber energiereduziert, da es 75% weniger Kohlenhydrate aufgrund hoher Vergärung enthält und teilweise der Alkohol reduziert wurde. Nicht umsonst ist es das meistgetrunkene energiereduzierte Pilsener Deutschlands. Dieser niedrige Kohlenhydratgehalt entspricht dem Qualitätsmerkmal “extra trocken” und verleiht Edelhopfen die pilstypische, feinherbe Hopfennote. Ein Pilsner für alle, die ein trockenes Pils lieben – eben Edelhopfen EXTRA. (*beides im Vergleich zu unserem Maisel´s Pilsner)
https://www.edelhopfen.de/, Abruf am: 1. Juni 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: schwach bis mittel
  4. Geruchsbalance: leicht bitter-herb, leicht würzig, leicht hopfig
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: opal
  7. Kohlensäuregehalt: mittel bis viel
  8. Geschmack: frisch, ferinherb, leicht würzig

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Edelhopfen Extra Premium Pilsener" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 5.63/10. From 4 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Ein Extra Premium Pils….aiaiai….was das Bier vor dem ersten Vorurteil rettet ist jedenfalls die Brauerei. Denn es kommt aus dem Hause Maisel. Auffällig auf dem Etikett ist das “energiereduziert”. Bisher kannte ich solche Leichtbiere aber auch mit weniger Alkohol. Hier haben wir immerhin doch 4,8% Alkohol.

Von der Optik her haben wir ein gelbes, leicht getrübtes Bier, welches doch recht stumpf aussieht. Die Schaumkrone ist recht ordentlich und stabil.

Geschmacklich erlebt man hier relativ wenig. Es ist absolut mild, wässrig und nur ganz leicht merke ich den Hopfen heraus. Da hier von Edelhopfen Extra Premium Pils die Rede ist, bin ich doch etwas enttäuscht vom Geschmack. Ob es nun daran liegt, dass es energiereduziert ist, weiß ich zwar nicht, aber in Summe bleibt hier einfach extrem wenig an Aromatik im Bier hängen. Insofern bleibt meine Bewertung hier auch relativ schmal und ich kann diesem Bier leider nur 3 Punkte geben.

Bewertung von Mirco:

Das Bierchen stammt von den Gebrüdern Maisel, mit denen wir trinktechnisch bereits sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Umso erstaunlicher war für mich die Tatsache, dass das Flaschendesign ehrlich gesagt an ein Billigbier erinnert. „Edelhopfen Extra Premium Pils“ vereint natürlich einige Superlative in sich und sorgt bei mir zunächst nicht für Kaufeslust, sondern eher für Abschreckung. Dem einen oder anderen mag es im Supermarkt sicher anders gehen. Dennoch: Warum hat man so ein Design gewählt, während die meisten anderen Biere der Brauerei doch vor allem gerade durch ihr Design so bestechen und auffallen?

Auf jeden Fall ist es ein kalorienreduzieren Bier. Und zwar in dem Maße, als dass hier weniger Kohlenhydrate vorhanden sind, weswegen die kcal-Anzahl auf 30 pro 100 ml fällt. Das sind schon mal 20-25% weniger als bei einem klassischen Pilsener. Der Geschmack ist erstaunlicherweise gar nicht mal so schwach, finde ich. Ich wäre auch nie darauf gekommen, dass wir es hier mit einem kalorienarmen Bier zutun haben.

Was ich hier aber schmecke, und das sowohl im An-, als auch im Haupttrunk, ist eine leichte Herbe, eine feine Würze und einen gewissen Frische-Charakter im Bier. Vor allem schmecke ich aber heraus, dass im Abgang die Süße bzw. das Malz fehlt. Während man bei vielen Bieren „hinten raus“ eine gewisse Vollmundigkeit und gewisses Malzaroma wahrnimmt, fehlt dieses hier nahezu komplett. Ersetzt wird das durch herbe Noten und einen leicht wässrigen Charakter, der das Bier eher überraschend ausklingen lässt. Für mich persönlich ist das ein gefundenes Fressen, da ich diese Malzsüße im Bier ohnehin nicht mag. Ich kann mich an diese Art Bierkonsum echt gewöhnen und meine hier ein Bier gefunden zu haben, was ich in Zukunft öfter kaufen werde. Hier kann ich Kalorien sparen (wenn auch nicht ganz so viel) und muss auf keine Geschmackskomponenten verzichten, die mir wichtig sind. Wer es eher malziger, vollmundiger und süßer mag, dem fehlt hier natürlich was. Die Noten werden verständlicherweise auseinandergehen. Ich gebe erstaunlich gute 7,5 Punkte und hoffe, das genug begründet zu haben.

Schreibe einen Kommentar