Paulaner Münchner Hell

Bierbewertung: Paulaner Münchner Hell

Bier-Test: Wir haben das Bier "Paulaner Münchner Hell" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Paulaner Münchner Hell-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Paulaner Münchner Hell.

Überblick: Paulaner Münchner Hell im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Paulaner Münchner Hell. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Klassiker in München und bayerisches Grundnahrungsmittel schlechthin. Klar und hellgolden im Glas hochperlend, von hell-weißem Schaum gekrönt, wird es am liebsten traditionell unter Kastanien getrunken. Ein ausgesprochen süffiges Bier: mild, elegant-malzig, mit einer leichten Süße. Und einem leisen „Servus“ vom Hopfen im Nachhall. Da grüßt das bayerische Lebensgefühl!
https://www.paulaner.de/produkte/hellbiere/muenchner-hell/, Abruf am: 6. Dezember 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: wenig bis mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: kurzanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: mild, leicht malzig-süßlich
  5. Bierfarbe: Gelb-Gold
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: elegant, malzig, süffig, leicht süß

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Paulaner Münchner Hell" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 6.41/10. From 22 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Das Paulaner Münchner Hell steht nun vor uns und es erstrahlt erstmal in einem goldgelben Farbton. Der Schaum oben auf ist allerdings leider eher eine Enttäuschung. Weder ist es jetzt sonderlich viel und vor allem die Haltbarkeit und auch die Haftbarkeit am Glasrand sind eher schwach ausgeprägt. Ebenso schwach ausgeprägt ist der Geruch. Neben etwas leicht süßlichen Noten, kommt wenig durch.

Im Antrunk hat man eine durchaus lebendige Kohlensäure. Sie ist zwar nicht überdurchschnittlich viel, aber doch sehr präsent, da sie sehr feinperlig auf der Zunge prickelt. Im Geschmack ist das Bier absolut mild und süßlich. Eine geringe Würze merkt man im Hauptteil, die im Abgang in einem feinhopfigen Ausklang mündet. 

Was soll man hier sagen… das ist echt eine Hausnummer, denn ehrlich gesagt ist dieses Bier absolut süffig, mild, recht weich im Mundgefühl, aber auch spritzig. Andererseits irgendwie auch belanglos und unauffällig. Ich bin bei solchen Bieren immer hin- und hergerissen. Sie schmecken mir ja und man kann sie gut trinken. Ein No-Brainer könnte man sagen. Aber wir haben eben auch kein Highlight. Also weder geschmacklich, noch sonst wie sticht das Bier mega hervor. Da es mir aber mundet, kann ich das Bier auch nicht wirklich schlecht bewerten und vergebe gute 7,5 Punkte.

Bewertung von Mirco:

Hach wie schön, ich freue mich immer, wenn ich ein Bier aus dem Paulaner Garten trinken darf. Die Marketing-Abteilung dieser Brauerei ist echt toll. Ist das Bauernfängerei? Wer weiß 😉

Auf jeden Fall steht das Münchner Hell jetzt vor mir. Ein spannendes Bier, das auf jeden Fall deutlich malzig-süßlicher riecht, als es letztlich schmeckt – finde ich. Dazu kommt eine erstaunlich interessante Rezenz: Nicht besonders stark vorhanden, aber das CO2, das es ins Glas geschafft hat, prickelt ganz gut. Schwer zu beschreiben.

Im Geschmack kommen die malzig-süßen Noten im Mittelteil echt gut durch. Im Antrunk überwiegt hingegen die Überraschung der Kohlensäure – geschmacklich stehe ich noch auf dem Schlauch. In Richtung Abgang wird das Bier ein bisschen herber, bzw. es bekommt einen Schlag „Hopfen“ verpasst. Das sorgt dafür, dass es für mich ein bisschen besser trinkbar ist, als viele andere Helle Biere, die einfach nur süß-mild schmecken und bisschen malzig schmecken. Gerade der Hopfencharakter am Ende sorgt dafür, dass ich mit dieser Variante aus dem Hause Paulaner ganz zufrieden bin.

Ich mag auch das Etikett, das gesamte Design, die Farben… und ich freue mich, dass man auf der Webseite alle wichtigen Angaben zum Bier findet. Es ärgert mich immer, wenn Brauereien bestimmte Angaben nicht veröffentlichen können (oder wollen). Klar: Hier haben wir nicht die absolute Exotik im Glas, das ist mir glasklar. Trotzdem kann ich das Bier hervorragend gut und schnell trinken. Ich bin vom Geschmack weder gelangweilt, noch genervt. Im Gegenteil: Es ist und bleibt über die gesamte Trinkdauer süffig und angenehm. Auch wenn es ein „Massenprodukt“ ist, dessen Zutaten vielleicht nicht mit diversen kleineren Brauereien mithalten können: Für mich sind es eindeutig 9 Punkte.

1 Gedanke zu „Paulaner Münchner Hell“

Schreibe einen Kommentar