Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic

Bierbewertung: Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic

Bier-Test: Wir haben das Bier "Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic.

Überblick: Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Unser Imperial Amber Ale ist, wie der Name schon sagt, bernsteinfarben und fast schon fuchsrot, wenn die Sonne ins Glas leuchtet. Den Zusatz "hoppy" hat die Braukreation bekommen, weil sie vor allem mit einer riesigen Portion Mosaic-Hopfen kaltgestopft wurde.
https://www.maiselandfriends.com/de/maisel-friends-hoppy-amber-ale-mosaic-0-33-l-p1686/, Abruf am: 28. Dezember 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: stark
  4. Geruchsbalance: fruchtig, tropisch, exotisch, Mango, Ananas, Maracuja
  5. Bierfarbe: Bernstein
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: wenig bis mittel
  8. Geschmack: malzig, süßlich, Honig, Karamell, Erdbeere, Grapefruit, tropische Früchte, süffig, rund

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Maisel & Friends Hoppy Amber Ale Mosaic" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.50/10. From 2 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Ein weiteres Bier von Maisel & Friends steht auf dem Testplan und das ist vom Namen her schon voll mein Kandidat. Hoppy klingt immer gut und Mosaic Hopfen ist auch bisher immer ein Garant für ein gutes Bier gewesen. Insofern kann das fast nur gut werden.

Ich möchte gar nicht zu viel spoilern, aber was hier deutlich auffällt ist, dass man die 8,5% Alkohol bei diesem Bier wirklich kaum merkt. Da bin ich echt überrascht. Mit der Nase merkt man sofort diese typisch fruchtige Note von tropischen, exotischen Früchten. Der Antrunk überrascht dahingehend jedoch. Denn natürlich merkt man auch diese tropischen Früchte, aber es ist deutlich weniger fruchtig als erwartet. Zunächst merke ich eine malzige Süße in dem Bier und ein wenig Zitrusfrucht. Nach und nach wird dieser Mango/Maracuja-Geschmack stärker und im Abgang kommt auch die Bittere stärker durch, die vor allem im Mund relativ trocken ausklingt. Überraschend, dass man die 50 IBU hier in der Bittere aber kaum merkt. Hätte ich so nicht erwartet.

Zusammenfassend ein leckeres, nicht alltägliches Bier, welches mich auf allen Seiten überrascht hat. Ob nun mit dem Alkoholgehalt, den IBU oder auch Geschmack vs. Geruch. Das ist schon echt überraschend. Für mich dürfte es aber gern noch etwas mehr Power haben, insofern, dass die Frucht und Bittere etwas intensiver sein dürfte. Das ist aber jammern auf sehr hohem Niveau und ich trink das Bier gern nochmal. 🙂 Insofern mündet das in tollen 8,5 Punkten.

Bewertung von Mirco:

Wenn ich „Mosaic“ in einem Biertitel lese, so freue ich mich direkt, denn: Diese Hopfenart hat mir bisher immer ganz gut geschmeckt. Die Eckdaten passen hier meiner Meinung nach auch.

Bei diesem Imperial IPA fällt vor allem das mega Cover auf: Das Mosaik setzt sich wunderbar zu einem tollen Logo zusammen. Die Farben kommen richtig gut zur Geltung und sorgen für einen echten Hingucker im Getränkeregal. Nun haben wir das Bier dankenswerterweise zwecks Test und Bewertung zugeschickt bekommen.

Was man herausschmeckt, sind vor allem fruchtige und exotische Noten. Mango, Maracuja und vor allem Ananas kommen meiner Meinung nach ganz gut durch. Erstaunlicherweise erkenne ich zu Beginn eher süßliche Noten, die sich auch im Haupttrunk ausbreiten. Erst in Richtung Abgang wird es bei diesem Bier wieder etwas bitterer, aber auf 50 IBU hätte ich niemals getippt. Die Bitterkeit wird ein wenig durch süßlich-fruchtige Noten überdeckt.

Das Bier liegt sehr angenehm auf der Zunge und lässt sich zügig trinken, was auch recht ungewöhnlich für ein IPA dieses Kalibers ist. Ich bin ein wenig überrascht, da ich mit etwas mehr Bitterkeit/Herbe und „Stärke“ im Bier gerechnet habe. Mir schmeckt es aber trotzdem echt gut, es löscht meinen Durst und ist trotzdem ein Genussbier. Ich lande bei vernünftigen 8,5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar