Oberbräu Hell

Bierbewertung: Oberbräu Hell

Bier-Test: Wir haben das Bier "Oberbräu Hell" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Oberbräu Hell-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Oberbräu Hell.

Überblick: Oberbräu Hell im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Oberbräu Hell. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Der typische Geschmack und die gute Qualität dieses Bieres sind das Ergebnis der traditionellen Holzkirchner Braukunst. Ein Stück wahrhaftiges Bayern aus dem Oberland.
https://www.oberbraeu-brauerei.de/unser-helles/, Abruf am: 12. August 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: mild, leicht malzig, leicht getreidig, leicht süßlich
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: wenig bis mittel
  8. Geschmack: süffig, mild, ausgewogen, spritzig

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Oberbräu Hell" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.62/10. From 41 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Das Bier kommt gelb daher und bietet eine wirklich satte und stabile weiße Schaumkrone. Der Geruch ist typisch für ein Helles eher mild, leicht malzig und getreidig. Der Antrunk ist sehr mild und leicht. Geschmacklich sind wir hier in der malzig-getreidigen Richtung unterwegs. Diese Aromen bleiben auch eigentlich über die gesamte Trinkdauer erhalten. Also, hier ändert sich eher wenig. Im Abgang merkt man noch eine leichte Herbe, aber die ist nur sehr bedingt zu merken und bleibt auch nicht extrem lange im Mund.

Ein insgesamt sehr einfaches Helles, mit wenig Änderungen im Geschmack. Insgesamt aber durchaus stimmig, auch wenn es eben nichts Besonderes ist. Kann einerseits nicht klagen, andererseits auch wenig loben. Passt schon und insofern gebe ich 6,5 Punkte

Bewertung von Mirco:

Ein typisches Helles aus Bayern kommt mir immer gerne auf den Tisch. Und dabei ist das Interessante, dass es gar nicht erst Bayern kommt, sondern aus Holzkirchen bzw. Warstein – denn wir haben es hier mit einem Bier zutun, dass aus der Warsteiner-Gruppe kommt. Kann man bei dem Namen echt nicht ahnen. Ich sage nur: Äußerst gutes Marketing. Auch mit der Webseite hat man sich bei diesem Bier Mühe gegeben. Wir haben alle wichtigen Angaben gefunden.

Der vollmundige Antrunk fällt mir direkt auf. Das war es dann aber auch schon mit “Power” im Bier, denn vor allem zum Haupttrunk kommen die klassischen Aromen eines Hellen durch: Ein sehr milder und leicht malziger Geschmack ist meiner Meinung nach direkt festzustellen. Dazu die bekannt hohe Süffigkeit und die sehr geschmeidige Rezenz auf der Zunge, die dafür sorgt, dass man sofort das nächste Bier bestellen möchte. Für mich persönlich ganz klar ein Bier, dass nicht nur mit der Chiemseer Variante, sondern auch mit dem Oberdorfer Helles und dem Tegernseer Helles mithalten kann – und das, obwohl aus dem schönen Warstein in Nordrhein-Westfalen kommt. Also liebes Bayern: Wir können das auch, gell? 🙂 8 Punkte, weil: schmeckt mir!

6 Gedanken zu „Oberbräu Hell“

  1. Gehört zur Warsteiner Gruppe und genau so schmeckt es auch. Wie “Fernsehbiere” halt schmecken. Leider ordentlich DMS in der Blume und im Antrunk. Nicht wirklich gut.

    Antworten
  2. Hätte ich ehrlich gesagt genauso bewertet. ein richtig tolles bier, das man gut und gerne immer trinken kann. Ich bin grundsätzlich Fan und stimme euch zu. LG Micha

    Antworten
  3. Hallo ihr beiden,
    teile eure Leidenschaft für Bier und schaue hier immer gern vorbei und erfahre gern neues.
    In dem Falle muss ich als Holzkirchner um eine kleine Korrektur ersuchen: das Holzkirchner Oberbräu ist eine bereits wirklich alte Traditionsmarke aus Holzkirchen und wird auch dort gebraut, nicht in NRW.
    Durch Missmanagement kam die ehemalige PrivatBrauerei vor etwa zwanzig Jahren in eine Schieflage, aus der sie die König Ludwig Brauerei aus Fürstenfeldbruck gerettet hat. Diese gehört wiederum zur Warsteiner Gruppe , das ist richtig.
    Das Oberbräu wird aber immer noch in Holzkirchen zwischen München und Tegernsee gebraut…seit kurzem aber überregional vermarktet.

    Viele Grüße und guten Rutsch/Prost
    Benno

    Antworten
    • Hallo Benno, gesundes und genussreiches 2024!
      Danke für Deine Information. Marketing hin- Marketing her, es wäre eine weitere Schande, wenn das Bier aus NRW kommen würde…nicht, dass die Mädels und Jungs dort auch tolle Biere brauen könnten. Jedoch steht auf dem Etikett “Aus dem bayrischen Oberland” und wenigstens bei Bieren sollte man doch geschriebenem Wort Glauben schenken können. Dankende Grüße aus dem Hauptstadt- Slum.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar