Flötzinger Hell

Bierbewertung: Flötzinger Hell

Bier-Test: Wir haben das Bier "Flötzinger Hell" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Flötzinger Hell-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Flötzinger Hell.

Überblick: Flötzinger Hell im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Flötzinger Hell. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Das Kultbier seit Generationen. Der Geschmack ist vollmundig mit milder Hopfennote und ausgeprägter Malzaromatik. Hochwertiges bayerisches Malz, Hopfen aus der Hallertau, bester Aromahopfen aus Tettnang am Bodensee und die behutsame Gärung geben dem Flötzinger Hell seinen einzigartigen Geschmack. Ein Bier mit milder Persönlichkeit. Erhältlich in der “dicken” Euro-Flasche und in der kleinen 0,33 l Flasche – ideal für Partys und zum Grillen…
https://www.floetzinger.de/produkt/floetzinger-hell, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel bis sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: mild / leicht hopfig
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: vollmundig, mild-hopfig, malzig

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Flötzinger Hell" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 9.35/10. From 46 votes.
Please wait...
Bewertung Christian

Mal wieder eine kleine Privatbrauerei. Nachdem wir uns ja bereits den meisten Global Playern auf dem deutschen Biermarkt gewidmet haben, kommen nun nach und nach immer mehr kleine Brauereien auf den Tisch. Hier also ein Helles aus Rosenheim. 

Gut, also typisch für ein Helles ist das Bier natürlich extrem mild und süffig. Für meinen Geschmack schon zu mild sogar etwas wässrig. Nicht charakterlos, aber doch eben ohne großen Wiedererkennungswert und etwas langweilig. Das ist schade, weil die Schaumbildung gefällt mir bei diesem Bier wirklich super, da könnte sich die ein oder andere Brauerei wirklich etwas von abschneiden. 

Klar, ein Helles schmeckt oft sehr leicht, süffig, ohne eine starke Geschmacksintensität. Das mag ich natürlich auch ganz gern, sowas lässt sich einfach locker zum Feierabend oder einfach nebenbei im Sommer gut trinken. Insofern wird das Flötzinger hier sicher nicht durchfallen, aber trotzdem fehlt mir hier dann ein wenig das besondere “Aroma”. Insofern reicht es locker für das obere Mittelfeld, aber eben leider auch nicht mehr.

Bewertung Mirco

Flötzinger Hell – nie davon gehört – aber ich freue mich darauf. Nicht nur, weil die Flasche ganz nett ausschaut, sondern auch, weil der Hersteller so eine schöne Webseite hat 🙂 Schauen wir mal, was uns hier erwartet. Erst einmal haben wir hier eine sehr tolle Schaumbildung, was ja für ein Helles nicht gerade typisch ist. Der Geruch bleibt eher unauffällig: Neutral, mild und ganz leicht hopfig. Geschmacklich spüre ich dazu noch eine ganz leicht rauchige Note. Bei diesem Bier ist aber definitiv „ein bisschen was dahinter“. Es schmeckt nicht so belanglos und neutral wie so manch anderes Helles, sondern hat schon seinen ganz eigenen Charakter. „Vollmundig“, so wie es die Brauerei selbst beschreibt, trifft es hier schon ziemlich gut. Ich sage ganz ehrlich: Das ist ein Bier voll und ganz nach meinem Geschmack: Es bleibt sehr süffig und leicht, dabei aber nicht langweilig. Es hat ein tolles, vollmundiges Aroma, ohne dabei aber zu würzig oder zu herb/bitter zu sein. Es hat eine ganz tolle Schaumkrone, die auch nach vielen Minuten noch im Glas zu sehen ist. Und ich erkenne einen ganz minimalen, hopfigen/bitteren Nachgeschmack, genau wie ich ihn mag. Was soll ich sagen? Ich habe nichts zu meckern beim Flötzinger Hell – auch wenn ich von dieser Marke bislang noch nie etwas gehört habe. Es mag den einen oder anderen Leser überraschen, der meine Bewertungen verfolgt, aber – ich habe hier Pole-Position-Niveau erreicht: 10 Punkte.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

7 Gedanken zu „Flötzinger Hell“

  1. Flötzinger hell, ein mildes Helles, mit leicht malziger Note.
    Dieses Helle mit dieser Geschmacksrichtung habe ich lange gesucht. Das Bier (über)trifft in allen Kriterien, wie Farbe, Geschmack oder Schaumkrone meine Erwartungen. Ich kann dieses Bier nur weiter empfehlen ! Deshalb meine Wertung : 10 von 10 möglichen Punkten.

    Antworten
  2. Das ist echt der Überraschungskandidat!!! Find ich toll, dass ihr das Bier testet. Ich wusste nicht, dass es überhaupt jemand kennt. und dann gebt ihr auch noch so eine gute Bewertung ab, Danke!!!

    Antworten
  3. Also ne 10 wie bei Mirco finde ich auch zu viel, aber 8-9 Punkte gäbe es von mir auch. Das lustige ist: Das Bier kennt kein Mensch. Du kannst auf der Straße fragen wen Du willst – niemand hat davon gehört und niemand kennt den Namen. Das ist eigentlich sehr schade, da es wirklich extrem lecker schmeckt und in ganz Deutschland in Massen vertrieben werden müsst.

    Antworten
  4. Gerade das Vollmundige kommt hier sehr gut raus. Das milde Getränk ist aber vielen meist schon zu “belanglos”, einfach weil das so gut trinkbar ist. Die einen sagen eben so, die anderen sagen so. Ich bin dem auch eher positiv gestimmt und bin immer dankbar wenn ich ein möglichst mild-hopfenbetontes Bier bekomme.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar