Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier

Bierbewertung: Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier

Bier-Test: Wir haben das Bier "Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier.

Überblick: Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Ein festlicher Genuss für wahre Bierkenner: Aus vier Malzen eingebraut besticht unser Christkindlesmarkt Bier durch samtroten Glanz und feinen Aromen von Orange und gerösteten Mandeln.
http://www.tucher.de/unsere-biere/unser-sortiment/unsere-spezialitaeten/, Abruf am: 2. Dezember 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel bis sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: fruchtig, würzig
  5. Bierfarbe: Kupfer
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: fruchtig mit feiner Röstnote

Bewertung

Bewertung von Christian

Jetzt ist ein Bierchen dran, auf das ich mich schon irgendwie eine Weile gefreut habe. Auch wenn ich noch nie auf dem Christkindlmarkt in Nürnberg war, so finde ich es umso spannender, mal ein entsprechendes Bier zu trinken. Wie sollte es anders sein, natürlich aus dem Hause Tucher.

Optisch glänzt es schön kupferfarben und ist blank. Der Schaum ist ordentlich und feinporig, dazu recht langanhaltend und haftet gut am Glas. Der Geruch ist irgendwie süßlich und würzig in einem. Spannende Sache. Mal sehen, was da jetzt geschmacklich kommt.

Im Antrunk ist das Bier zunächst mal sehr spritzig leicht fruchtig. Dann kommen recht schnell die Malzaromen dazu und eine leichte Röstbittere. Im Abgang wird das Bier recht hopfig und herb und hält auch lang an. Einerseits ist die Rezenz sehr stark, so dass das Bier ziemlich erfrischend daher kommt. Die Würze, insbesondere die Aromen, die man mit Weihnachten verbindet, schmecke ich dagegen deutlich weniger heraus. An sich wirkt das Bier für mich etwas unruhig und unrund. Die Übergänge sind teilweise nicht sauber fließend, sondern irgendwie hart und abgehackt. Ich kann es leider nicht anders beschreiben. Aus diesem Grund vergebe ich hier heute 6 Punkte.

Bewertung von Mirco

Wow! Was ist das denn bitte? Ein Bier mit einem sehr langen Namen und Aromen, die es wirklich in sich haben! Hier kommt wirklich eine ganze Menge zusammen, aber beginnen wir von vorne. Wir haben es hier mit einem typischen Weihnachtsbier aus Nürnberg zu tun, das dort, auf einem der bekanntesten und größten Weihnachtsmärkte Deutschlands, sicherlich in Massen ausgeschenkt wird und in der Region ganz bestimmt sehr beliebt ist.

Geschmacklich hat das Bier einiges zu bieten: Im Grunde schmeckt es so, als hätte man zunächst ein klassisches Pilsener mit einem Malzbier gemischt und im Anschluss ein halbes IPA (India Pale Ale) hineingeschüttet. Dann wurden noch die Röstaromen heraufgedreht und CO2 hineingepumpt. Starke Rezenz: Die Spritzigkeit bzw. der Gehalt an Kohlensäure gefällt mir sehr gut. Das Bierchen sorgt sicherlich nicht für Aufstoßen, sondern hat einen guten Mittelweg gefunden.

Am Antrunk meine ich eine leicht röstige, malzige Note zu erkennen. Im Haupttrunk entsteht eine erstaunlich intensive Würze, die aber nicht unangenehm ist, sondern hier auch ganz gut passt. Deutlich wahrnehmbar sind die Fruchtaromen (sicher auf den Hopfen zurückzuführen). Insbesondere ist Orange erkennbar, was natürlich die Assoziation zu Weihnachten herstellt. Ich habe allerdings im Spanien-Urlaub so viele Sommer-IPAs getrunken, dass ich Fruchtaromen eher mit dem Sommer, als mit dem Winter und Weihnachten verbinde. Macht aber nichts, ich verstehe die Intention dieses Bieres. Im Abgang kommt dann der „Pilsener-Anteil“ zur Geltung: Hier schlägt ein bitter-herber Geschmack durch. Auch im Nachgeschmack sind sowohl die Herbe, als auch die Fruchtigkeit noch wahrnehmbar.

Mein Fazit: Echt spannend dieses Bier – und auf jeden Fall sehr kraftvoll, charaktervoll. Mir ist das Bier über den gesamten Abend sicher etwas zu stark bzw. zu intensiv, zu aromatisch, zu schwer. Versteht mich nicht falsch: Ich kann das Nürnberger Bierchen super gut trinken und es schmeckt mir auch, aber nach dem 3. oder 4. Kandidaten würde ich mich immer schwerer tun. Absolut ein Top-Bier mit 100%ig zahlreichen Fans in Deutschland. Von mir gibt’s gute 6,5 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 6/10
    Christian - 6/10
  • 6.5/10
    Mirco - 6.5/10
6.3/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
7.25/10 (4 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

1 Gedanke zu „Tucher Nürnberger Christkindlesmarkt Bier“

Schreibe einen Kommentar