Hasenbräu Osterfestbier

Bierbewertung: Hasenbräu Osterfestbier

Hasenbraeu Osterfestbier1
Bier-Test: Wir haben das Bier "Hasenbräu Osterfestbier" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Hasenbräu Osterfestbier-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Hasenbräu Osterfestbier.

Hasenbraeu Osterfestbier2

Überblick: Hasenbräu Osterfestbier im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Hasenbräu Osterfestbier. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Hasenbraeu Osterfestbier3

Was der Hersteller sagt

Unser "Augsburger Original" ist ein naturtrübes Kellerbier, auf traditionelle Weise eingebraut und unfiltriert abgefüllt. Leicht hefig und vollmundig im Geschmack, ungemein süffig - Biergenuss auf unverfälschte Art!
http://www.hasen-braeu.de/biere, Abruf am: 19. April 2022

Hasenbraeu Osterfestbier4

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: würzig, malzig
  5. Bierfarbe: Gold-Bernstein
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: vollmundig, leicht hefig, süffig

Hasenbraeu Osterfestbier5

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

7 1

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr abstimmen: Wie hat Euch das Bier "Hasenbräu Osterfestbier" geschmeckt? Gebt Eure Bewertung ab und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 7.25/10. From 2 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Schön sieht’s ja aus, das Osterfestbier von Hasenbräu. Satte goldene Farbe, schön glänzend und das ganze mit riesiger Blume versehen, die auch sehr stabil auf dem Bier stehen bleibt. Im Geruch merkt man schon die würzigen Aromen des Bieres. Und auch im Geschmack nimmt man diese schnell wahr. Erst beginnt es malzig, aber weniger süß. Kohlensäure ist nicht sonderlich viel vorhanden, dadurch erscheint das Festbier leider nicht ganz so frisch. Das kann aber auch daran liegen, dass es doch sehr vollmundig und satt im Geschmack ist. Nach dem malzigen Beginn, erlebt man dann einen würzigen Hauptteil, der leicht hopfig abgeht. Im Mund bleibt das Bier nach dem Abgang nicht so lang.

Hier haben wir es mit einem typischen Festbier zu tun, welches etwas würziger daher kommt und dadurch eben kräftig und stärker wirkt. Man hat das Gefühl, dass das Bier schon deutlich schwerer ist. Also süffig empfinde ich anders. Trotzdem schmeckt das Bier schön aromatisch, nicht zu stark aber auch nicht zu schwach. Ob sich dieses Bier nun von anderen Festbieren abhebt? Ich bin ehrlich, ich glaube nicht. Aber das muss es ja auch nicht unbedingt, wenn‘s denn schmeckt. Das tut es ja doch und ist mir insofern hier 7 Punkte wert.

Bewertung von Mirco:

Grundsätzlich ist es ja immer ganz nett, wenn Saisonbiere herausgebracht werden, die man zu bestimmten Anlässen oder Jahreszeiten trinken kann. Fühlt Euch jetzt aber nicht unter Druck gesetzt: Das Hasenbräu Osterbier kann man auch wunderbar im Sommer trinken. Bei uns passt die Jahreszeit nun ganz gut.

Das Osterfestbier schmeckt so, wie ein Festbier eben schmecken muss: süffig und vollmundig – dazu malzaromatisch. Man merkt das bei Festbieren immer recht deutlich: Sie haben einen etwas höheren Alkoholgehalt und schmecken generell etwas aromatischer und schwerer. Genauso ist es auch hier. Der Antrunk wirkt schon satt und schwer. Im Haupttrunk macht das Bier einen süffigen und vollmundigen Eindruck: Hier greift man gerne wieder zum Glas, wenn man einen Schluck genommen hat.

Im Nachgeschmack wird es dann malzig: Die Malzaromen kann man natürlich auch vorher herausschmecken, jedoch kommen sie erst “hinten raus” richtig zur Geltung. Im Grunde ist das Hasenbräu Osterbier aus Augsburg ein klassisches Festbier und unterscheidet sich kaum von Bieren, die zur Weihnachtszeit herausgebracht werden. Die Charakteristik bzw. die Ausprägung der Aromen ist ähnlich. Wer auf etwas schwerere, stärke und intensivere Biere steht, sollte zu dieser Sorte greifen. Wobei, streng genommen, ist dieses Bier sogar noch ein entspannter Kollege. Mir schmeckt es gut, also vergebe ich 7,5 Punkte.

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Wir zeigen Euch unsere Biertabelle der letzten 90 Tage, unsere Biere des Monats, die Top-100-Biere und Flop-100-Biere sowie ausgewählte, weitere Rankings: Ob Biere mit hohem Alkoholgehalt, leichte Biere, Biere mit hoher Stammwürze, Biere mit einem hohen IBU-Wert oder Biere, bei denen wir uneinig in unserer Bewertung waren. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet. Allgemeine Bier-Themen findet Ihr in unserem Bier-Blog.

Schreibe einen Kommentar