Bischoff Pälzer Hell

Bierbewertung: Bischoff Pälzer Hell

Bier-Test: Wir haben das Bier "Bischoff Pälzer Hell" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Bischoff Pälzer Hell-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Bischoff Pälzer Hell.

Überblick: Bischoff Pälzer Hell im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Bischoff Pälzer Hell. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

"Vun Pälzer fär Pälzer un annere Leit" Hellgelb und schlank – so stellt sich unser Pälzer hell dem Bierkenner dar. Das ausgewogene vollmundige Aroma und die dezente Hopfengabe verleihen dieser Bierspezialität einen süffig-würzigen Geschmack. Ein Bier für alle, die den Geschmack unserer Pfälzer Heimat genießen möchten.
http://www.bischoff-bier.de/produkte/bierspezialitaeten/paelzer-hell/?A=1, Abruf am: 21. November 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel bis stark
  4. Geruchsbalance: bitter-herb, würzig
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: ausgewogen vollmundig, dezent hopfig, süffig-würzig

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Bischoff Pälzer Hell" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.67/10. From 3 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian

Okay, jetzt war ich auf den ersten Blick mal verwirrt….Bei dem Titel hab ich jetzt irgendwie an ein Helles gedacht, aber wer richtig liest, findet das Export auf der Flasche.

Optisch steht das Pälzer hell schön da. Gelbgold in der Farbe mit einer hübschen, feinporigen Schaumkrone, an der man lang seine Freude hat. Man riecht eine feine Herbe und leicht getreidige Würze. Im Antrunk ist das Bier minimal malzig und feinwürzig. Der vollmundige, fast schon cremige Körper gibt dem Pälzer hell ein weiches Mundgefühl. Die Kohlensäure ist ausreichend vorhanden, so dass auch eine schöne Spritzigkeit vorhanden ist. Im Abgang kommen deutlich die Hopfennoten durch, die dem Bier einen feinen bitteren Abtrunk verleiht. Man hat definitiv Bock auf den nächsten Schluck und ehe ich hier die Bewertung zuende geschrieben habe, war die Flasche leider auch schon leer. Mich erinnert das Pälzer hell schon sehr an ein klassisches Pils mit ein wenig mehr Würze. Insgesamt hat mir dieses Bier wirklich gut geschmeckt und somit vergebe ich auch gerne ordentliche 9 Punkte.

Bewertung von Mirco

„Vun Pälzer fär Pälzer un annere Leit!“ steht auf der schicken, grünen, kleinen Longneckflasche, die wir heute testen dürfen. Ein feines, helles Exportbier steht vor mir. Das Wunderbare: Alle wesentlichen Daten zum Bier konnten wir direkt auf der Webseite der Brauerei finden. Das ist schon mal eine feine Sache – denn wie oft suchen wir uns im Web die Finger wund? 🙂

Das Bier, das eine ordentliche Schaumkrone und eine relativ gute Schaumfestigkeit ausbildet, lässt sich exakt mit zwei Begriffen beschreiben: süffig und würzig. Im Antrunk erscheint mir das Bier sehr frisch, süffig und vollmundig. Im Haupttrunk überwiegt der Hopfen, durch den eine gewisse Nähe zu manchen Pilsenern entsteht. Es folgt ein intensiver, eher würziger Geschmack, der auch im Abgang bestehen bleibt – vielleicht sogar noch etwas stärker wird. Mir persönlich schmeckt das Pälzer Hell echt gut und ich kann mir durchaus vorstellen, hier noch weiter zuzuschlagen. Einzig die feine, würzige Note ist mir einen Schlag zu intensiv. Ansonsten habe ich aber überhaupt nichts zu meckern.

Wenn so also die Pfälzer Heimat schmeckt, dann komme ich gerne mal auf einen Besuch vorbei – denn gutes Bierbrauen, liebe Pälzer, das könnt Ihr auf jeden Fall! 9,5 Punkte.

Schreibe einen Kommentar