Hütt Naturtrüb

Bierbewertung: Hütt Naturtrüb

Bier-Test: Wir haben das Bier "Hütt Naturtrüb" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Hütt Naturtrüb-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Hütt Naturtrüb.

Überblick: Hütt Naturtrüb im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Hütt Naturtrüb. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Bei Bierkennern als Fassbier-Spezialität aus der guten Gastronomie bekannt, gehört Naturtrüb in vielen heimischen Kühlschränken inzwischen zum Sortiment der Genießer-Biere. Mit seinem spritzig-kernigen Geschmack passt das unfiltrierte Bier hervorragend zu vielen typischen nordhessischen Spezialitäten wie Ahle Wurscht, Weckewerk oder Schmand-Schnitzel. An der feinen Hefetrübung erkennt der Genießer, dass die vielen natürlichen Bestandteile der Hefe im Bier noch enthalten sind.
https://www.huett.de/sortiment/klassik/naturtrueb/, Abruf am: 2. März 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel bis langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: leicht herb, hefig
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: wenig bis mittel
  8. Geschmack: spritzig, kernig

Bewertung

Bewertung von Christian

Erstmal Danke an die Brauerei Hütt aus Baunatal (für die Unwissenden: bei Kassel in  Hessen 😉 ), dank der wir dieses Bier probieren dürfen. Das Naturtrüb ist eben genau so, trüb und dazu farblich gelb.

Der Geruch ist eher recht neutral, der Antrunk des Bieres leicht süßlich und etwas malzig. Etwas fruchtige Noten sind ebenfalls vorhanden und mich erinnert das Bier irgendwie an das Blonde aus dem Duisburger Webster, nur in leckerer 😉 Ich bin da ja ehrlich, auch wenn das in meiner Heimat gebraut wird, aber davon werd ich kein Fan. Hier ist das was anderes. Denn das Bier als solches ist extrem süffig und mild. Sehr entspannt zu trinken. Die Kohlensäure ist ausreichend vorhanden und gut eingebunden, so dass man durchaus ein erfrischendes Trinkerlebnis hat. Leichte Hefenoten und eine feine Säure sind hier ebenfalls zu schmecken. Herbe merke ich quasi kaum, das würde ich fast vernachlässigen.

Insgesamt ein gutes, süffiges Bier, wovon ich ohne Frage noch 3-4 Stück trinken könnte. Ob ich danach noch große Erinnerungen an das Bier habe, bezweifle ich aber. Also gut, aber nicht auffällig und auch nicht extrem aufregend. Das ganze mündet dann in ebenso wenig aufregenden aber durchaus passablen 6,5 Punkten.

Bewertung von Mirco

Zunächst möchten wir uns recht herzlich für das nette Probierpaket bedanken, das wir von der Brauerei erhalten haben. Gerne verköstigen wir das Bier – wohlwissend, dass es sich trotz allem unserer objektiven Bewertung stellen muss. Los geht es schon direkt mit der Schaumbildung: Hier ist festzustellen, dass die Schaumkrone zwar nicht übermäßig groß ausfällt, dafür aber relativ lange hält.

Unfiltrierte Biere gefallen mir schon allein aufgrund der Optik sehr gut. So schaut auch dieses Bierchen sehr ansprechend aus und erhöht meinen Durst natürlich allein durch die simple Betrachtung. Wir haben es mit einer Fassbier-Spezialität zutun, bei der sofort auffällt: Hier überwiegen die Hefenoten. Das sieht man auch im Glas. Ich empfehle vor dem Einschenken die Flasche 1-2 mal zu Schwenken, damit sich die Hefe vernünftig löst und verteilt.

Wo ich nicht 100%ig mitgehe, ist die Spritzigkeit. Für mich ist die Rezenz in Ordnung, allerdings keineswegs übermäßig ausgeprägt. Im Grunde ist sie genau richtig, aber ich würde das Bier daher nicht unbedingt als spritzig beschreiben. Kernig auf jeden Fall, denn hier hat man Geschmacksnoten mit drin, die nicht wirklich typisch sind. Ein wenig herb, robust und kantig kommen sie allerdings schon rüber, wenn gleich vor allem im Abgang. Im Haupttrunk bleiben die Aromen doch eher mild.

Ihr merkt aber: Ich tue mich hier ein wenig schwer mit der Beschreibung. Daher mache ich es kurz und knapp: Mir schmeckt’s und ich musste die 0,33 Liter-Flasche sogar noch mit Christian teilen. Gerne mehr davon! 8,5 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 6.5/10
    Christian - 6.5/10
  • 8.5/10
    Mirco - 8.5/10
7.5/10

Das Bier jetzt bewerten

Und jetzt könnt Ihr abstimmen: Wie hat Euch das Bier geschmeckt? Tippt oder klickt auf den Balken, um Eure Bewertung abzugeben.

Sende
Benutzer-Bewertung
9.5/10 (1 Stimme)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar