Bergquell Kirsch Porter

Bierbewertung: Bergquell Kirsch Porter

Bier-Test: Wir haben das Bier "Bergquell Kirsch Porter" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Bergquell Kirsch Porter-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Bergquell Kirsch Porter.

Überblick: Bergquell Kirsch Porter im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Bergquell Kirsch Porter. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Eine dunkle Brauspezialität, die fruchtig nach Kirsche schmeckt - leckeres Porter & aromatische Herzkirsche. Mit dem Kirsch-Porter kreierten wir das erste fruchtige Dunkle auf der Basis des bekannten Lausitzer Porter. Die fruchtige Note der Herzkirsche harmoniert wunderbar mit dem einzigartigen Porter-Aroma. So entstand eine feine Brauspezialität, die in dieser Art unverwechselbar und äußerst lecker ist - ein fruchtig-frecher Trinkgenuss!
https://www.bergquell-porter.de/porter-familie/kirsch-porter/, Abruf am: 19. Januar 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel bis viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel bis langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: fruchtig, Kirsche
  5. Bierfarbe: Kupfer-Braun
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: fruchtig-frech, aromatisch

Bewertung

Bewertung von Christian

Porter trinken wir ja nun wirklich selten, Kirsch-Porter definitiv noch weniger, somit ist dieses hier auch das Erste. Wir kennen ja schon das eine oder andere Fruchtbier, mit Kirsche passt Bier meiner Meinung nach immer sehr schön zusammen.

Optisch ist dieses “fruchtige Schwarze”, wie es sich nennt, natürlich rot-braun und riecht, welch Überraschung, nach Kirsche. Und so schmeckt es auch. Zunächst bekommt man eine ziemliche Süße zu schmecken, die ich allerdings bei anderen, bereits getesteten Fruchtbieren schlimmer fand. Klar, dominiert schon ordentlich und dann kommt natürlich auch schön die Kirschnote dazu, aber das ist alles sehr mild und süffig. Fast ein bisschen wie eine Kirschschorle und so trink ich das Ding hier grad auch, dabei sind 4,2% für ein solches Biermischgetränk ja gar nicht mal so wenig. Etwas unterscheidet dieses Bier aber dann doch von der Schorle…hier schwingt noch etwas leicht bitteres mit, das mich ein wenig an Mandel erinnert. So ein bisschen haben das geröstete Mandeln ja auch. Die mag ich eigentlich, hier ist es nicht ganz mein Fall, allerdings merkt man es auch nicht sonderlich.

Viel mehr kann ich hierzu eigentlich kaum an Beschreibung abgeben, da sich für mich hier die Aromen nicht sonderlich verändern sondern eher durchgängig konstant bleiben. In Anbetracht meiner Trinkgeschwindigkeit und der Süffigkeit würde ich sagen, ich mag das Bier. Muss aber auch sagen, jetzt noch eins bräuchte ich direkt auch nicht. Insofern gebe ich hier aber trotzdem gute 7 Punkte.

Bewertung von Mirco

Ein Biermischgetränk mit Kirschgeschmack – oh jeh! Das erinnert mich eher an meine Jugendzeit, als an eine vernünftige Bierprobe. Aber auch diesem Porter möchte ich eine faire Chance auf eine gute Bewertung gönnen. Die Tatsache, dass hier Zucker mit drin ist, schreckt mich allerdings zunächst ein bisschen ab. Auf derart süße Getränke stehe ich in der Regel nicht. Aber man kann sich ja auch irren.

Erste Assoziation: Weihnachtsmarkt… irgendein weihnachtliches Getränk mit Schuss, dass es an jedem zweiten Stand gibt. Zweite Assoziation: Irgendeine Art kalter Früchtetee mit ein paar Umdrehungen dazu! Sehr fruchtig ist es auf jeden Fall.

Im Antrunk kommt der Zucker richtig satt durch. Für mich bedeutet dieser Geschmack, dass das Getränk absolut zu süß ist – als hätte jemand beim Zucker hineinschütten nicht aufgepasst. Im Haupttrunk kommen die Kirschnoten und Fruchtaromen mit geballert Power raus. In großen Schlucken ist es ziemlich durstlöschend ab dem Haupttrunk. Im Abgang feiert der Zucker aber sein großes Comeback und schlägt gut zu. Auch im Nachgeschmack klebt mein Mund noch zusammen und die starke, intensive Süße bleibt noch eine ganze Weile erhalten.

Harter Tobak hier! Sicherlich ist das hier kein schlechtes Getränk – aber mit einem typischen Bier hat es wenig gemein. Soll es ja auch nicht, ist eben auch ein Mischbier. Mein Fall ist es dennoch leider nicht, weil es einfach viel zu süß ist. Ich mag zwar mal leichte und süffige Biere ganz gerne – aber dieses hier erinnert eher an Fruchtkonzentrat. Persönliche Meinung: 2 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 7/10
    Christian - 7/10
  • 2/10
    Mirco - 2/10
4.5/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
6.75/10 (2 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar