Oscar Maxxum Pils

Bierbewertung: Oscar Maxxum Pils

Unser Bier-Test: Auf dieser Seite haben wir für Euch das Bier "Oscar Maxxum Pils" einmal genauer unter die Lupe genommen und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allgemeinen Daten und Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zur Flaschenfarbe und zu den Zutaten, findet Ihr in diesem Oscar Maxxum Pils-Test unsere ausführlichen Bewertungen: vom ersten Eindruck des Bieres bis hin zum generellen Geschmack. Das wiederum führt letztlich zu unserer Gesamtbewertung des Bieres, die wir getrennt voneinander abgeben. Im Anschluss daran haben wir Euch eine übersichtliche Biertabelle erstellt, aus der Ihr ablesen könnt, wie die einzelnen Biere in unserem Test abgeschnitten haben. Und wenn Ihr mögt, so könnt Ihr auch selbst eine Bewertung abgeben und unsere Einschätzung kommentieren. Im Folgenden bewerten wir das Bier Oscar Maxxum Pils anhand unseres definierten Bierbewertungskatalogs.

Überblick: Oscar Maxxum Pils im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Oscar Maxxum Pils. Die Angabe "0.0" zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU bedeutet, dass wir keine entsprechenden Angaben gefunden haben.

Was der Hersteller sagt

Ein Pils ohne markante Ansagen! So ist eben ein Pils!
https://www.trinkgut.de/sortiment/bier/pils/2921/oscar-maxxum-pils-20-x-0-5l, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: herb
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: Malziger Antrunk mit angenehmer Süße, der ziemlich sportliche Hopfen sorgt für einen geschmacklichen Wachwechsel. Langer hopfiger Abgang mit sanften Malzeinschlüssen.

Bewertung

Bewertung Christian

Hier haben wir also ein Bier, welches scheinbar für Trinkgut abgefüllt wird. Es ist definitiv eher das Low-Budget-Bier, insofern erwarte ich hier gar nicht sooo viel. Die Schaumbildung und -haltbarkeit überrascht dann aber doch. Das ist schon ordentlich. Auch prickelt das Bier beim Antrunk ordentlich, bleibt ansonsten aber erstaunlich lasch. Eigentlich ist das Bier doch recht wässrig, langweilig. Es sind nur sehr kurz und sehr milde hopfenbittere Noten zu schmecken. Klar, locker, leicht und irgendwie auch süffig gut trinkbar. Aber für ein ordentliches Bier doch deutlich zu wenig Aroma und keinen besonderen Charakter. Zum nebenbei Wegschädeln wird’s sicherlich reichen, wobei der Schädel am nächsten Tag wohl dann Probleme machen dürfte 😉 Also insgesamt kein Bier, welches ich jetzt öfter als Genussbier trinke, sondern eher das typische 0815-Billigbier. Entsprechend fällt meine Bewertung auch leider niedrig aus.

Bewertung Mirco

Ein Bierchen, das quasi hier ganz um die Ecke gebraut wurde, nämlich in Moers. Das extrem süffige, milde und leicht hopfige Oscar Maxxum Pils kommt exakt aus der Region, in der ich gerade wohne – im Ruhrgebiet bzw. eher westlich davon. Welche Motivation hätte ich also, es komplett zu zerreißen? 😉 Aber nein, das hat das Bier auch nicht verdient. Erst einmal ist festzustellen, dass wir es hier mit einer sehr hohen Konzentration an Kohlensäure zu tun haben. Gleichzeitig ist es ein Pils, das quasi kaum Aromen preisgibt, wenngleich der Hersteller eine völlig andere Meinung hat (schaut mal auf die Geschmacksnote in unserer Bewertung!). Von einem malzigen Antrunk, einer angenehmen Süße und einem sportlichen Hopfen schmecke ich nicht viel. Im Grunde suche ich Malzaromen sowie eine gewisse Süße hier vergeblich. Beim sportlichen Hopfen stimme ich sogar zu, das schmecke selbst ich, als Bier-Laie. Das Pilsken bleibt für mich persönlich ein bisschen farblos, lau und lasch, aber keineswegs schlecht.

Hier habe ich ein Bier vor mir, dass ich nach einer langen Partynacht in der Mupa in Essen oder im Revier4 in Papenburg auf dem Weg nach Hause locker wegziehe. Gerne dann auch 2-3 Stück davon, zum Ausklang des Abends und je nachdem wie lang der Heimweg ist. Ein wirklich hochwertiges Getränk haben wir hier allerdings nicht, davon gehe ich einfach mal aus, wenn ich alle Komponenten (Geschmack, Flaschenform, Etikett etc.) zusammenziehe. Ganz gleich: Es kommt von hier und bleibt dann irgendwie doch ein Stück Ruhrpott: 5,5 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 3/10
    Christian - 3/10
  • 5.5/10
    Mirco - 5.5/10
4.3/10

Bewertungskriterien

  • Schaumbildung: mittel
  • Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  • Geruchsintensität: schwach
  • Geruchsbalance: neutral bis herb
  • Gefühlter Kohlensäuregehalt: viel
  • Geschmack: Malziger Antrunk mit angenehmer Süße, der ziemlich sportliche Hopfen sorgt für einen geschmacklichen Wachwechsel. Langer hopfiger Abgang mit sanften Malzeinschlüssen.
Sende
Benutzer-Bewertung
6/10 (2 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

4 Gedanken zu „Oscar Maxxum Pils“

  1. Ist das nicht diese komische Billig-Plörre, die man quasi an jeder Tankstelle zu kaufen bekommt? Ich weiß es nicht. Beantwortet mir die Frage einfach ^^ Ich habe das Bier irgendwann mal getrunken und war weniger begeistert. Aber hier gehen die Meinungen natürlich und bekanntlich auseinander

    Antworten
  2. Irgendeiner wird den schon mögen. Der ist natürlich billig zu erwerben – aber geht der auch weg? Hinten raus auf ner Fete mit Sicherheit. Aber am Anfang wird der doch eher zäh getrunken. Ich habe keine Ahnung, wie ich den bewerten würde, aber habe mich deshalb mal für die goldene Mitte entschieden, Grüße

    Antworten
  3. Wie quasi jedes Billigbier ist es einfach nur ein kürzer gelagertes Premium Bier. Außer das Oscar Maxxum, dies bildet die Ausnahme – denn hier handelt es sich – je nach Auslastung – neben Warsteiner um Oettinger Pils. Das Warsteiner Pendant ist bisschen leckerer als das Oettinger. Wirklich schmackhaft ist aber keines von beiden

    Antworten

Schreibe einen Kommentar