Becks Pilsener

Bierbewertung: Becks Pilsener

Bier-Test: Wir haben das Bier "Becks Pilsener" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Becks Pilsener-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Becks Pilsener.

Überblick: Becks Pilsener im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Becks Pilsener. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Mit BECK’S wählst du ein Bier, das zu dir passt: souverän, selbstbewusst und weltoffen. BECK’S Pils inspiriert und begleitet dich auf deiner Entdeckungsreise durch die Welt! Quelle: https://becks.de/#becks Die Brauerei Beck GmbH & Co. KG ist eine Brauerei mit Sitz in Bremen. Sie stellt unter dem Markennamen Beck’s Biere und Biermischgetränke für den deutschen und internationalen Markt her. 2002 wurde sie von der belgischen Interbrew-Gruppe aufgekauft. 2004 entstand aus den Unternehmen Interbrew und Companhia de Bebidas das Américas (AmBev) mit InBev der größte Brauereikonzern der Welt. Aus dem Zusammenschluss von InBev und Anheuser-Busch wurde Ende 2008 die Firma Anheuser-Busch InBev.
https://de.wikipedia.org/wiki/Brauerei_Beck, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: wenig
  2. Schaumhaltbarkeit: kurzanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: bitter-herb
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: recht herb

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Becks Pilsener" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 7.32/10. From 11 votes.
Please wait...
Bewertung Christian

“Sail aaaway, dream your dreeeeams….” Okay, okay…ich höre schon auf. Aber ja, wer bitte hat denn bei Becks nicht den Song im Ohr?!
Das Becks riecht schon beim Öffnen sehr bitter-herb und auch im Glas kommt diese Note deutlich in die Nase. Der erste Schluck überrascht dann doch, weil es nicht so intensiv schmeckt wie es riecht. Das habe ich tatsächlich intensiver erwartet und auch so in meiner bisherigen Erinnerung. Das Becks schmeckt tatsächlich zu Beginn fast neutral, man merkt aber deutlich die starke, feinperlige Kohlensäure auf der Zunge. Im Anschluss kommt dann aber doch noch eine leichte Bitternote hervor, die allerdings auch nicht besonders hervorsticht. In Summe würde ich sagen, ein klassisches Massenbier (welch Überraschung bei einem Bier aus dem Hause Anheuser-Busch InBev 😉 ) ohne das negativ zu meinen. Ich denke, dass das Becks den meisten Biertrinkern schmecken dürfte und insofern auch absolut partygeeignet ist.

Bewertung Mirco

Da ich sehr lange in Norddeutschland gewohnt habe, bin ich diesem Bier natürlich bereits mental sehr verbunden (Bremen war nicht weit weg…). Geschmacklich war ich immer ein bisschen skeptisch und konnte mich nie so richtig mit Becks anfreunden. Gar nicht mal, weil es doch relativ herb schmeckt, sondern weil es einen ganz speziellen Geschmack und Geruch hat… hopfig/gerstig? Man denkt, man steht direkt mitten im Feld, was ja eigentlich gar nicht schlecht ist. Geschmacklich war der erste Eindruck sehr erfrischend, sprudelig, durstlöschend – und im zweiten Moment dann doch sehr herb-metallisch, fast schon bitter. Durchaus eine interessante Kombination.
Ich erinnere mich dunkel an zumindest noch einige der vergangenen Bierproben und hatte dem Becks in der Blindverkostung mal eine ganz passable Note gegeben. Auch jetzt, mit offenen Augen und bei vollem Bewusstsein, teile ich diese Einschätzung. Würde man jetzt einen Bremer nach der Partytauglichkeit fragen, wäre die Antwort ganz klar “Ja”. Aber auch deutschlandweit hat es in meinen Augen sicherlich eine relativ große Fangemeinde.

1 Gedanke zu „Becks Pilsener“

  1. In meiner Jugend kannte ich Beck’s eigentlich nur in den 0,33 Flaschen. Keine Ahnung seit wann es das auch in 0,5 er Flaschen gibt. Die KI konnte mir da auch nicht weiter helfen. Aber das nur nebenbei. Beck’s hat seinen großen Namen durch ein hervorragendes Export Bier erreicht. Heute ist Beck’s leider nur noch ein mittelmäßiges Pils, das vom Namen seines großen Vorgängers lebt. Es ist durchaus trinkbar, hat aber nichts mehr mit dem ursprünglichen Beck’s, dass ein Export Bier war, zu tun.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar