Argus 11 Premium Original

Bierbewertung: Argus 11 Premium Original

Bier-Test: Wir haben das Bier "Argus 11 Premium Original" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Argus 11 Premium Original-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Argus 11 Premium Original.

Überblick: Argus 11 Premium Original im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Argus 11 Premium Original. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Leider ist kein Herstellerzitat vorhanden. Wir verweisen stattdessen sehr gerne auf unsere eigene Webseite, die wir natürlich voll und ganz empfehlen können.
https://www.bierwertung.de, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach bis mittel
  4. Geruchsbalance: süß-mild
  5. Bierfarbe: Gelb-Gold
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: mild-süß

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Argus 11 Premium Original" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Bewertung Christian

Hier probieren wir heute mal ein Bier, welches ich im Lidl gefunden habe. Es war glaube ich aus einer Aktion und da konnte ich natürlich nicht vorbeigehen. Mal sehen, was so ein Discountbier so kann, auch wenn es ja generell schon mal nicht in einer PET-Flasche sondern in einer Glasflasche daher kommt.

Der Geruch des Bieres ist irgendwie ein wenig muffig, sofern man überhaupt besonders viel riecht. Den ersten Schluck empfand ich auch nicht als sonderlich lecker. Es ist zwar recht frisch und auch im ersten Moment schmeckt es auch relativ leicht, doch hinten raus kommt eine Note, die ich etwas schwierig finde. Ich schmecke hier eine malzig-erdige Mischung, leicht süßlich, aber leider irgendwie nicht so richtig mein Geschmack. Ich finde die Aromen im Abgang zu aufdringlich, so dass mir das Bier leider nicht sonderlich zusagt. In Relation zum Preis (wir sprechen hier immer noch von einem Bier aus dem Discounter) mag es sogar wieder gehen, aber ich investiere dann doch lieber ein paar Euro mehr in ein Bier, welches mir schmeckt.

Bewertung Mirco

Blechern, metallisch, sehr herb – so ist der erste Geruchseindruck dieses Bieres, das mich vom Namen her natürlich sofort an unsere allerseits bekannten Spanienurlaube erinnert. Hier gab es das einst von mir so sehr angepriesene und im Nachhinein stark abgestürzte Argus-Bier aus dem Lidl. Hierbei handelt es sich aber anscheinend um eine ganz andere Variante, wenngleich es natürlich auch aus dem Lidl stammt. Geschmacklich bin ich hier näher am Einbecker Urbock, als an einem klassischen Pils. Der Geschmack ist eher beißend, sehr herb und im Nachgeschmack noch relativ intensiv. Auch das „Geruchserlebnis“ sagt mir hier nicht sonderlich zu. Ich glaube, ein Bier dieser Art muss man wirklich mögen. Eingefleischte Argus 11-Fans werden sicherlich Haus und Hof auf den Geschmack verwetten – ich halte den Partyfaktor und die „Allgemeintauglichkeit“ dieses Bieres dann doch eher für gering. Für mich gibt’s hier leider keine zweite Runde. 3,5 Punkte.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar