Brewdog Pale Ale

Bierbewertung: Brewdog Pale Ale

Bier-Test: Wir haben das Bier "Brewdog Pale Ale" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Brewdog Pale Ale-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Brewdog Pale Ale.

Überblick: Brewdog Pale Ale im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Brewdog Pale Ale. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Das BrewDog Pale Ale. Unsere Hommage an den Bierstil des 21. Jahrhunderts. Gebraut wie ein klassisches Pale Ale, mit amerikanischem Aromahopfen, deutschem Malz und schottischem Charakter. Hopfenintensiv und süffig, mit Geschmacksnoten von Pinie und Zitrus. Ein Pale Ale, wie es sein sollte.
https://www.brewdog.com/eu_de/brewdog-pale-ale-can-eu, Abruf am: 7. Februar 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel bis viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel bis langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: fruchtig, exotisch, tropisch, würzig-waldig
  5. Bierfarbe: Gold-Bernstein
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: hopfenintensiv, süffig, Pinie, Zitrus

Bewertung

Bewertung von Christian

Das Pale Ale von Brewdog ist trüb und dunkelgold bis bernsteinfarben in der Farbe. Im Antrunk nimmt man zunächst leicht fruchtige, etwas keksige Noten war. Hier haben wir es nicht mit der Intensität eines IPA zu tun. Die Fruchtnoten bleiben dezenter, aber zu schmecken. Wie so oft dominieren hier Zitrus und Exotik. Im Hauptteil ist etwas Würzig-Harziges dabei. Wie mir die Recherche im Internet verrät, handelt es sich scheinbar um Pinie. Gut…  das hätte ich nun nicht herausgefunden, aber sei es drum. Die Rezenz ist schon richtig ordentlich, so dass wir hier ein total spritziges, fast schon zu sprudeliges Trinkerlebnis haben. Der Abgang des Bieres ist recht bitter und trocken. Das Mundgefühl im Nachtrunk ist von recht langer dauer, durch die Trockenheit hat man aber schon das Bedürfnis nach dem nächsten Schluck.

Okay, also hier fällt mir eine Bewertung echt nicht so ganz leicht. Einerseits könnte die Fruchtnote durchaus etwas intensiver sein. Andererseits mag ich die Bittere im Abgang gern, aber die Trockenheit ist mir dann auch wieder einen Hauch zu viel des Guten. Zudem diese würzig-harzige Kiste. Alles nicht schlecht, würde ich auch ohne Frage wieder trinken, aber die Luft in den Toprankings wird auch echt dünn. Insofern gebe ich hier 7,5 Punkte.

Bewertung von Mirco

Es gibt ein leckeres Pale Ale aus dem Hause Brewdog – hier haben wir schon mehrere Biere verkostet und waren im Durchschnitt immer ganz zufrieden.

WOW! Was ein cremiger Schaum! Also der cremige Schaum ist echt eine Wucht. Wenn man wirklich nur den Schaum probiert und sich darauf konzentriert, erkennt man eine sämig-sahnige Substanz, die auf der Zunge echt Mega ist. Wirklich toll! Aber es geht ja nicht nur um den Schaum, sondern um das Bier an sich.

Das Bier an sich bleibt auch geschmeidig, mit einem schlanken Körper versehen. Extrem süffig, das muss man schon sagen. Die Pinie, die sehr angepriesen wird, schmecke ich nicht wirklich heraus, dafür eher allgemeine grasige, erdige Noten. Und dazu kommt noch eine ganze Schippe Frucht. Wir haben hier ein Pale Ale vor uns, das man besser nicht hätte brauen können, wenn der Auftrag war: „Braue ein Pale Ale genauso, wie es sich der Laie vorstellt“.

Da ich ein Laie bin, kann ich hier wenig Kritisches entgegenbringen. Ein leckeres, süffiges Bier ist es auf jeden Fall. Vielleicht ein wenig zu wässrig im Hauptteil und wenig „nachhallend“. Im Abgang bzw. Nachgeschmack erlebe ich hier nicht mehr viel von diesem Bier. Der Einstieg ist aber stark und sehr fruchtig-intensiv, sogar ein wenig hopfig. Eine leichte Säure erkenne ich auch, die wahrscheinlich auf die Zitrus-Noten zurückzuführen ist. Insgesamt ist das echt eine abgerundete Sache, finde ich. Ein gutes Bier, das ich mir jederzeit gerne wieder bestellen möchte. Der Nachgeschmack ist ein wenig bitter-herb und es verbleibt ein leicht trockener Geschmack im Mund. Das macht aber alles nichts. Insgesamt werte ich mit gesunden 8 Punkten.

Gesamtbewertung
  • 7.5/10
    Christian - 7.5/10
  • 8/10
    Mirco - 8/10
7.8/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
8.75/10 (2 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar