Reeper B. India Pale Ale

Bierbewertung: Reeper B. India Pale Ale

Unser Bier-Test: Auf dieser Seite haben wir für Euch das Bier "Reeper B. India Pale Ale" einmal genauer unter die Lupe genommen und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allgemeinen Daten und Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zur Flaschenfarbe und zu den Zutaten, findet Ihr in diesem Reeper B. India Pale Ale-Test unsere ausführlichen Bewertungen: vom ersten Eindruck des Bieres bis hin zum generellen Geschmack. Das wiederum führt letztlich zu unserer Gesamtbewertung des Bieres, die wir getrennt voneinander abgeben. Im Anschluss daran haben wir Euch eine übersichtliche Biertabelle erstellt, aus der Ihr ablesen könnt, wie die einzelnen Biere in unserem Test abgeschnitten haben. Und wenn Ihr mögt, so könnt Ihr auch selbst eine Bewertung abgeben und unsere Einschätzung kommentieren. Im Folgenden bewerten wir das Bier Reeper B. India Pale Ale anhand unseres definierten Bierbewertungskatalogs.

Überblick: Reeper B. India Pale Ale im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Reeper B. India Pale Ale. Die Angabe "0.0" zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU bedeutet, dass wir keine entsprechenden Angaben gefunden haben.

Was der Hersteller sagt

Unser ,,exotisches IPA`` weckt lang vergessene Sehnsüchte. Obergärig gebraut mit geheimnisvoller Hopfennote.Überzeugt mit mildem Geschmackund blumiger Würze.​Prickelt von der Zunge bis unter die Haut.
https://www.reeper-b.de/reeper-b-produkte, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: stark
  4. Geruchsbalance: süß
  5. Bierfarbe: Gold, trüb
  6. Biertrübung: opal
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: tropisch

Bewertung

Bewertung Christian

Das Bier stammt aus einer Aktion von Aldi und da konnte ich natürlich nicht vorbeigehen. Okay, Dosenbier ist eigentlich eher so die Sache für unseren Urlaub in Spanien am Pool, aber was solls. Mal was riskieren, zumal wir bisher ja die Craft-Biere doch noch überhaupt nicht im Angebot hatten.

Das Bier riecht zunächst extrem süß-fruchtig. Auch der erste Schluck des Bieres ist genau so. Fruchtige Mango- und/oder Maracuja-Noten sind zunächst sehr dominant bei diesem Bier. Dann kommt aber doch eine leichte Bitternote hervor, die jedoch durch das fruchtige dominiert wird. Anfangs fand ich die Kombi spannend aber im Abgang wird es dann doch leicht unangenehm, da es für mich nicht so ganz harmonisch abgestimmt ist. Dennoch eine interessante Erfahrung, solch fruchtige Noten im Bier zu schmecken, auch wenn man das von anderen obergärigen Gefährten wie dem Weizen ja kennt, aber doch nicht in der Intensität. Insgesamt finde ich das Bier aber durchaus süffig und wenn ich mir vorstelle, ich sitz damit irgendwo am Strand in der Sonne, dann öffne ich davon doch sicherlich auch mehr als ein Döschen.

Bewertung Mirco

Die Pocahontas vorne auf dem Bier war ja schon mal ganz nett – und auch der Slogan auf dem für mich sehr exotischen Bier gefällt: „In love with German Beers“. Ein Bild mit Frauen in hübschen Kleidern darauf – das kann natürlich nur aus Hamburg kommen, oder? Hierbei scheint es sich um ein recht exotisches IPA zu handeln, das im Zuge einer großen Aktion zusammen mit noch ein paar anderen Bieren auf den Markt geworfen wurde. Ich bin sehr gespannt, was mich hier erwartet.

Was ist das denn bitte für ein fruchtiger Geruch aus einem Mix aus Radler und Pflanzenschutzmittel? Krass! Ein tropisch, krautiger Geruch sticht sofort in die Nase, der eher an den einen mediterranen Garten, als eine deutsche Stammkneipe erinnert. Aber ich lasse mich auf dieses Experiment nun gerne einmal ein! Mein Geschmacksurteil: extrem tropisch-fruchtig, dazu sehr bitter-herb im Abgang. Man wird quasi überwältigt von einer fruchtigen Note, mit einem relativ bitteren Nachgeschmack, der auch eine ganze Weile im Mund bleibt. Beim ersten Schluck hat’s mir alle Gesichtszüge zerrissen. Jetzt gerade, beim weiteren Testen, wird es immer besser. Dieser Mix aus Bitterkeit und Frucht gefällt mir im Schnitt eigentlich gar nicht so schlecht. Die einen oder anderen Kollegen hier in den Web-Foren schreiben allerdings von „Abfluss“, „gerade noch gut genug für die Ameisen“ und „Oettinger-Gesöff“. Andere wiederum loben das Bier bis zur Unendlichkeit… die Internetbewertungen kann man kaum einschätzen: „Vom Himmel hoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“. Ich entscheide für mich: Wenn ich morgen von irgendeinem Bier Kopfschmerzen bekomme, dann ganz sicher von diesem! Ich mag es aber dennoch irgendwie gerade ganz gerne trinken und bin hier sogar bei einer gesunden Bewertung von 6,5 Punkten.

Gesamtbewertung
  • 7/10
    Christian - 7/10
  • 6.5/10
    Mirco - 6.5/10
6.8/10

Bewertungskriterien

  • Schaumbildung: sehr viel
  • Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  • Geruchsintensität: stark
  • Geruchsbalance: Süß
  • Gefühlter Kohlensäuregehalt: wenig
  • Geschmack: tropisch
Sende
Benutzer-Bewertung
8.33/10 (3 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

3 Gedanken zu „Reeper B. India Pale Ale“

  1. Ich habe den kürzlich auch getrunken, allerdings war der Schaum doch recht schnell weg. Aber das kann auch immer ein bisschen am Einschenken des Bieres liegen, je nach dem wie man das macht, Grüße

    Antworten
  2. Mit dem IPA könnte ich mich noch nie anfreunden. Finde es schmeckt irgendwie zu künstlich und viel zu wenig nach einem richtigen Bier. Aber so hat eben jeder seinen persönlichen Geschmack, LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar