Borbecker Helles Dampfbier

Bierbewertung: Borbecker Helles Dampfbier

Bier-Test: Wir haben das Bier "Borbecker Helles Dampfbier" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Borbecker Helles Dampfbier-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Borbecker Helles Dampfbier.

Überblick: Borbecker Helles Dampfbier im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Borbecker Helles Dampfbier. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Borbecker Helles Dampfbier ist eine fast vergessene Spezialität aus der guten alten Zeit, die jetzt wieder fröhliche „Urständ" feiert. Untergärig gebraut nach einem sorgsam gehüteten Rezept der Stern-Brauerei Essen, findet dieses spritzige Qualitätsbier immer mehr Freunde unter den traditionellen Bierkennern und -genießern.
https://stauder.de/unser-bier/borbecker-bier.html, Abruf am: 28. Oktober 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: bitter-herb
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: angenehm spritzig, fruchtig, leicht unterlegte Hopfennote

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Borbecker Helles Dampfbier" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.90/10. From 5 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian

Dampfbier? Spannend…und das auch noch ganz aus der Nähe. Ich hätte jetzt hier wirklich eher ein Bierchen Richtung Keller- und Zwickelbier erwartet mit kräftigen Raucharomen etc, insofern bin ich doch mit ein paar Vorbehalten in die Verkostung gegangen. Der Geruch jedoch lässt zunächst mal eher den Vergleich mit einem klassischen Pils zu. Insofern bin ich gespannt und schon wieder etwas optimistischer gestimmt.

Der Antrunk des Dampfbieres ist relativ mild und leicht herb. Die Kohlensäure prickelt ordentlich auf der Zunge und insofern ist das Bier wirklich locker und erfrischend. In keinem Fall irgendwie schwer, so hätte ich es nämlich ehrlich gesagt gedacht. Aber nein, durchaus gut trinkbar. Im Mittelteil fällt das Bier zwar leicht an Aromen ab, der Hopfen kommt aber gegen Ende nochmal wieder und begleitet den Abgang ganz gut. Irgendwie fühlt sich das Bier, trotz der erfrischenden Wirkung auch sehr geschmeidig im Mund an. Nicht im Sinne von cremig sondern irgendwie weich als würde das Bier den Mund einbalsamieren. Ich weiß…klingt komisch, aber ich hab keine Ahnung, wie ich es anders ausdrücken soll.

Insgesamt bin ich jedenfalls positiv überrascht von dem Borbecker Dampfbier. Mir fehlt es an Vergleichsmöglichkeiten zu Alternativen, insofern muss ich da voll und ganz auf meinen Geschmack gehen bzw. kanns noch irgendwie vergleichen mit Pils. Dafür wäre es ein wenig zu mild, aber da es eben auch kein klassisches Pils ist, will ich die Latte mal nicht zu hoch legen. Die örtliche Nähe trägt vielleicht auch etwas dazu bei. Also insofern vergebe ich hier durchaus gute 8,5 Punkte.

Bewertung von Mirco

Welch Wohltat! Das Bier könnte sich, das sage ich direkt zu Beginn meiner Bewertung – zu einem meiner Highlights entwickeln. Ehrlicherweise habe ich mit etwas völlig anderem gerechnet, als ich „Dampfbier“ gelesen habe. Ich erinnere mich, dass ich vor einigen Jahren einmal zu Gast in der „Dampfe“ in Essen Borbeck war und dieses (und noch ein anderes) Bier trinken durfte – frisch vom Fass gezapft. Allerdings ist es schon so lange her, dass ich mich nicht mehr genau an den Geschmack erinnern kann… oder lag es an der Menge Bier?

Was ich hier vor mir stehen habe, schmeckt wie ein frisches, leckeres, ordentlich gezapftes und mit satter Kohlensäure versetztes Pils. Klar, es ist ein Dampfbier, aber es kommt einem normalen Pilsener schon sehr nahe.

Leicht hopfig, schön frisch und ganz minimal fruchtig – so würde ich das Bier laienhaft beschreiben. Und dabei bleibt es extrem süffig und sehr angenehm und locker trinkbar. Ich muss bei meiner Bewertung wirklich aufpassen, denn: Ich habe hier echt Schlimmes erwartet und dachte, dass das Bier ein „harter Brocken“ wird. Weit gefehlt! Ich bin begeistert und möchte das auch gerne zum Ausdruck bringen. Hier wurde ein Bier gebraut, das mir persönlich extrem gut schmeckt, ein tolles Aroma hat, sehr frisch schmeckt und absolut angenehm zu trinken ist. Ich könnte mir sofort das 10 Liter-Fass bestellen, gar kein Problem. Liebe Dampfe, falls Ihr diesen Beitrag findet: Große Klasse und Kompliment an Euer Bier! 9 Punkte von mir. Den Punkt Abzug gibt es nur deshalb, weil ich die Kohlensäure einen Schlag „herunterdrehen“ würde. Ansonsten läuft hier alles nach meinem Geschmack.

Schreibe einen Kommentar