Böcken Bräu Seebär Porter

Bierbewertung: Böcken Bräu Seebär Porter

Boecken Braeu Seebaer Porter3
Bier-Test: Wir haben das Bier "Böcken Bräu Seebär Porter" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Böcken Bräu Seebär Porter-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Böcken Bräu Seebär Porter.

Boecken Braeu Seebaer Porter4

Überblick: Böcken Bräu Seebär Porter im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Böcken Bräu Seebär Porter. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Boecken Braeu Seebaer Porter5

Was der Hersteller sagt

Der Bierstil hat britische Wurzeln und sollte ursprünglich als kräftigeres, malzsüßes Bier die Hafenarbeiter/Lastenträger (Träger = Porter) bei Laune und Kräften halten. Der Seebär ist eine schöne Interpretation, wenn auch eingedeutscht. Und das ist toll!Die Farbe des Porter ist klassisch sehr dunkel und hier sogar pechschwarz. Setz dir bei Mondfinsternis eine Sonnenbrille auf, geh in den Keller, mach das Licht aus und schließe die Augen. Dann hast du einen ungefähren Eindruck der Farbe des Seebären. Der beigefarbene Schaum ist kräftig und fest. Der Geruch von Kaffee, Zartbitterschokolade, Weizenfeld und einer sehr leichten Zitrusnote strömt aus dem Glas. Angenehm vollmundig bringt das Bier im Antrunk intensive Malzaromen rüber. Fein und elegant wirkt es durch den Weizenmalzanteil, und die Röstaromen sind einfach toll eingebunden. Der Hopfen spielt eine dezente Nebenrolle und wird nur bei genauerer Betrachtung als leicht beerig und etwas orangig mit extrem leichter Bittere wahrgenommen.
https://www.boeckenbraeu.com/unsere-biere/, Abruf am: 18. Dezember 2021

Boecken Braeu Seebaer Porter1

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel bis viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: schwach bis mittel
  4. Geruchsbalance: malzig, röstaromatisch
  5. Bierfarbe: Schwarz
  6. Biertrübung: naturtrüb
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: angenehm vollmundig, intensiv malzig, elegant, röstaromatisch, leicht hopfig, beerig, orangig, minimal bitter

Boecken Braeu Seebaer Porter2

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

6 3

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr abstimmen: Wie hat Euch das Bier "Böcken Bräu Seebär Porter" geschmeckt? Gebt Eure Bewertung ab und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 7.83/10. From 3 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian

Hier schreit mich auf dem Etikett ein böse dreinblickender Bär an. Ob es ein Seebär ist? Keine Ahnung…jedenfalls handelt es sich bei diesem Bier aus dem Hause Böcken-Bräu um ein Porter. Optisch ist es auch eben genau so….tiefschwarz mit cremiger, nicht ganz sooo üppiger, aber doch schön anhaftender Schaumkrone, erinnert es fast ein bisschen an ein Stout. Der Geruch ist extrem malzig und röstaromatisch. Genau das schmeckt man auch im Antrunk. Eher sogar noch die Röstaromen, als die Malzsüße. Rezenz und Körper des Bieres sind vollmundig und leicht spritzig. Die Kohlensäure ist aber, eher typisch für die stark malzlastigen Biere, weniger stark ausgeprägt. Im Haupttrunk schmecke ich tatsächlich auch die vom Hersteller angegebenen Aromen nach Zartbitterschokolade. Kaffee…naja, obwohl ich Kaffeejunkie bin, würde ich das jetzt nicht so schmecken, trinke allerdings auch selten bis nie kalten Kaffee 😉 Im Abgang schmeckt man noch eine deutliche Hopfenbittere, die aber dann doch vom Malz überlagert wird. Dennoch bleibt ein leicht bitterer Geschmack auch noch lang auf der Zunge.

Ich bin ja nicht der größte Fan von malz- und vor allem röstmalzaromatischen Bieren. Hier muss ich sagen, fällt es mir doch deutlich leichter, dieses Bier zu trinken, da es schön ausgewogen mit den Aromen spielt. Dennoch wird es sicherlich nicht mein Lieblingsbier. Wenn ich jetzt so mit den anderen Bieren von Böcken-Bräu vergleiche, die wir bisher hatten, dann würde ich für dieses Bier hier nun 6 Punkte vergeben. Da sind mir das Biergarten-Bier und vor allem das Draco doch lieber 🙂

Bewertung von Mirco

Nachdem wir kürzlich bereits den Seeotter von der Böcken Bräu GmbH genießen durften, steht nun das „Seebär Porter“ an. Ich bin sehr gespannt, was mich hier erwartet, denn bei einem Porter haben wir es immer mit einer „Wundertüte“ zutun: Manchmal ein absoluter Knaller, manchmal handelt es sich aber auch um ein Bier, das mir absolut nicht zusagt.

Das Seebär Porter ist vor allem eines: malzig! Und zwar sind die malzigen bzw. röstmalzaromatischen Noten die absolut dominanten Noten in diesem Bier. Im Antrunk hat es ehrlich gesagt erst einmal komplett meinen Durst gelöscht und ich habe kaum ein Aroma wahrgenommen. Im Haupttrunk kamen die deutlich malzigen Noten aber mit voller Wucht zum Vorschein – sehr krass!

Was mir hier auffällig: Neben dem ganzen Malz und den ganzen Röstaromen erkenne ich relativ deutlich fruchtige Noten nach Orange oder Grapefruit. Hier wurde also wieder mit Früchten herumgespielt, um dem doch so malzlastig-süßem Bier eine fruchtige und dadurch etwas entspanntere Note zu verleihen. Clever gemacht!

Insgesamt bleibt das Bier aber sehr intensiv und schmeckt komplett nach Malz – auch wenn es mit einem Malzbier an sich natürlich wenig zutun hat, da die klebrige Süße fehlt. Ich finde den Seebären von Böcken-Bräu erstaunlich gut trinkbar und sogar relativ süffig, auch wenn er Geschmacksnoten in sich vereint, die mir von Haus aus eigentlich nicht zusagen. Die Frucht kommt durch, das Malz kommt durch, die Röstaromen kommen durch und ich schmecke, wenn ich mich darauf konzentriere, sogar die Nuance „Zartbitterschokolade“ heraus. Wir haben hier gerade vom Fabrikverkauf „Rausch“ in der Nähe von Hannover eine 70%ige, feine Zartbitterschokolade. Ich gebe zu, dass diese Aromen auch in diesem Bier zu finden sind, wenn man sich darauf konzentriert. Alles in allem muss ich erstaunlich gute 7,5 Punkte geben – das hätte ich nie gedacht. Aber hier passt für mich persönlich sehr viel zusammen und ich mag das Bierchen gerne trinken und kann mir vorstellen, noch einige weitere davon zu bestellen. Passt!

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Wir zeigen Euch unsere Biertabelle der letzten 90 Tage, unsere Biere des Monats, die Top-100-Biere und Flop-100-Biere sowie ausgewählte, weitere Rankings: Ob Biere mit hohem Alkoholgehalt, leichte Biere, Biere mit hoher Stammwürze, Biere mit einem hohen IBU-Wert oder Biere, bei denen wir uneinig in unserer Bewertung waren. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet. Allgemeine Bier-Themen findet Ihr in unserem Bier-Blog.

Schreibe einen Kommentar