Steam Brew Summer Ale

Bierbewertung: Steam Brew Summer Ale

Bier-Test: Wir haben das Bier "Steam Brew Summer Ale" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Steam Brew Summer Ale-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Steam Brew Summer Ale.

Überblick: Steam Brew Summer Ale im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Steam Brew Summer Ale. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

In der postapokalyptischen von Tyrannei und Barbarei gebeutelten Welt kämpfen sechs tapfere Helden gegen die auferlegte Prohibition. Tief in den Katakomben bauten sie ihre eigenen kleinen Brauereien auf – mit außerordentlichem Geschick, Liebe zum Detail und einem ausgeprägten Erfindergeist, den sie ihrem unbändigen Überlebenswillen zu verdanken haben. Gut versteckt vor den Wachen tüfteln sie rastlos an ihren außergewöhnlichen Bierkreationen. Für die „Tapferen Sechs“ (wie sie von Sympathisanten genannt werden) ist das Bierbrauen mehr als nur ein Handwerk.
https://www.steam-brew.com/, Abruf am: 14. März 2023

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel bis langanhaltend
  3. Geruchsintensität: mittel
  4. Geruchsbalance: Weizen, Hefe, fruchtig, zitrus
  5. Bierfarbe: Gold-Gelb
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: spritzig, frisch, exotisch, tropisch, Ananas, Grapefruit, Nelke, Banane

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Steam Brew Summer Ale" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Bewertung von Christian:

Auch wenn wir noch keinen Sommer haben, kann man sich ja langsam auf diesen einstimmen und das tun wir mit einem Bier aus dem Lidl. Die Steam Brew Reihe kennt ihr vielleicht, ich jedenfalls bin Fan der Story. Das Summer Ale ist das neuste Bier aus der Reihe und aktuell noch nicht auf der Webseite vertreten (Stand: 19.03.2023).

Wir haben hier ein Pale Ale mit Weizenmalz, entsprechend deutlich nimmt man im Geruch auch dieses  wahr, ebenso wie die Hefe. Der Antrunk des Bieres ist recht weich und samtig, aber auch durch die Kohlensäure frisch und spritzig. Zunächst kommen deutlich süßlich-fruchtige Aromen im Geschmack durch. Ich erkenne Zitrusfrüchte aber auch Honigsüße. Etwas Orange, Mandarine, Grapefruit, irgendwie so ein Mix ist hier zu erkennen. Auch wenn dieses Pale Ale an ein Weizenbier erinnert, so kommt die Banane hier kaum durch, die Nelke ist überwiegend Richtung Abgang erkennbar. Hopfenbittere ist hier recht gering gehalten und kaum von Bedeutung.

Die Aromatik spricht eine deutliche Sprache. Absolut sommerlich, spritzig, aber dennoch vollmundig. Ich bin ein wenig unentschlossen, denn die Fruchtnoten finde ich stimmig, den Honig nehme ich persönlich als etwas zu intensiv wahr. Die Nelke passt soweit, da gibt es Weizenbiere, die sind intensiver. Zusammenfassend gibt es von mir ordentliche 6 Punkte.

Bewertung von Mirco:

Steam Brew gefiel mir bisher immer, da die Story hinter den Bieren einfach toll ist. Leider findet man das Summer Ale nicht auf der Webseite – hier hätte ich auch noch gerne etwas mehr gelesen. Trotzdem: Es ist ein sehr intensives Bier mit unheimlichen vielen Aromen. Im Geruch erkenne ich vor allem die fruchtigen Noten, die mich an ein klassisches Weizenbier erinnern – insbesondere, weil hier Banane und Nelke dazu kommen.

Im Geschmack dominieren die Fruchtaromen, die meiner Meinung nach vor allem tropisch-exotisch daherkommen und mich direkt an Mango oder Grapefruit erinnern. Und zum Abgang kommt der dicke Hammer mit der Nelkenkeule. Also ehrlich: Ich schmecke Nelke normalerweise nie wirklich heraus. Hier fällt es mir vor allem im Abgang und Nachgeschmack sehr auf. Passt aber echt gut zum Gesamtkonzept dieses Bieres.

Ich hatte einen ordentlichen Schaumgipfel im Glas und auch noch ein paar Minuten sieht der Kandidat noch aus wie frisch aus dem Zapfhahn. Allein durch die Geschmacksnoten und die Zusammenstellung wird das Bier seinem Namen echt gerecht: Ein Bier, das man vor allem sehr gut im Sommer trinken kann – aber auch ansonsten ist es ein sehr annehmbarer Zeitgenosse. Ich vergebe echt gute 7,5 Punkte. Gefällt mir gut.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar