Brewdog Komondor Hazy DIPA

Keyfacts zum Bier

Unsere Bewertung

Bewertung von Christian:

Brewdog ist ja stets fleißig und so findet man gefühlt wöchentlich ein neues Bier von den Kollegen. Soll uns “Beerfluencer” ja recht sein, so kommen wir nämlich in den Genuß vieler verschiedener Biere. Jetzt ist mal wieder ein Hazy Double IPA an der Reihe.

Optisch bietet sich das Bier mit einer trüben, gelbgoldenen Farbe im Glas an. Darauf zeigt sich eine weiße kompakte, durchaus üppige Schaumhaube. In der Nase habe ich fruchtige Noten, insbesondere haben wir hier wieder die exotischen Aromen sehr präsent.

Der Antrunk ist zwar weich, aber doch auch leicht prickelnd. So satt cremig, wie man es vielleicht manchmal bei anderen Hazy’s hat, ist es nicht. Macht aber nix. Geschmacklich erkennt man auch eine intensive tropische Note. Mango und Maracuja, aber auch Orange meine ich hier zu erkennen. Durchaus herb wird es nach einer Zeit auch ohne dabei jetzt übermäßig bitter zu sein. Etwas trocken klingt das ganze dann auch noch aus.

Passt ganz gut soweit finde ich. Man merkt die 7% Alkohol unterschwellig, Hazy ist es optisch, die Cremigkeit haben wir aber nicht so stark. Für ein DIPA ist es fast schon entspannt. Kann man jetzt so und so sehen. Mir gefällt es aber alles in Allem eigentlich ganz gut, von mir gibt es 7,5 Punkte.

Bewertung von Mirco:

Wenn man, wie ich es bin, quasi 90% seiner Lebenszeit damit verbringt Pilsener zu trinken, kommt so ein Hazy IPA natürlich recht überraschend daher. Ich habe Biere dieses Stils das erste mal vor ein paar Jahren getrunken und konnte mich sofort mit der Aromatik und dem gesamten Geschmacksprofil dieses Stils anfreunden. So ist es auch bis heute geblieben. Von Brewdog bin ich sowieso überzeugt, da wir auch schon viele Bierchen (mit Erfolg) aus diesem Hause getestet haben. Kann also nichts schiefgehen, oder?

Was hier natürlich sofort durchkommt, sind fruchtig-exotische und tropische Noten, die an Mango und Maracuja erinnern. Zu den sehr starken Fruchtnoten gesellt sich sehr schnell eine gewisse Herbe im Bier. Das gefällt mir sehr gut und sorgt für einen schnellen, bitteren und sehr trockenen Abgang. Ich hätte auf deutlich mehr IBU im Glas getippt.

Insgesamt ein schönes Hazy IPA, mit dem ich eine ganze Menge anfangen kann und das ich von Brewdog gerne noch einmal bestellen würde. Ich lande heute bei guten 9 Punkten. Schmeckt gut, ausgewogen und setzt die Akzente bei den Noten, die man sich eben auch wünscht (und die man auch erwartet). Tolles Bier!

Bewertungskriterien im Überblick

Eure Bewertung

Stimmt ab und zeigt uns, wie euch das Bier geschmeckt hat, indem Ihr auf die Sterne klickt.
Ihr möchtet eure ausführliche Meinung teilen? Schreibt uns unten in die Kommentare. 🙂

Wer testet hier

Wer wir sind

Wir, Christian und Mirco, sind schon lange befreundet, kommen aus dem Ruhrgebiet und haben ein gemeinsames Hobby: Bier trinken! Da haben wir uns gedacht: Wir erstellen eine Webseite, um unsere Meinung zu vielen verschiedenen Bieren zu präsentieren und mit anderen Bierfreunden zu teilen.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar