Braustüb’l Helles

Keyfacts zum Bier

Unsere Bewertung

Diesmal haben wir ein Helles aus Darmstadt aufgemacht: das Braustüb’l Helles. Dieses Bier hat einen Alkoholgehalt von 5,2%, eine Stammwürze von 12,5°P und eine Bitterkeit von 25 IBU. Es ist ein süffiges und malzbetontes Helles mit einer goldfarbenen und opalen Optik. Der Schaum ist weiß, feinporig und haftet mittelmäßig am Glas. Er bildet sich sehr viel und hält sich lange.

Das Bier hat einen süßlichen, honigartigen, malzigen und leicht karamelligen Geruch, der mittel bis stark ist. Wir riechen das Malz und den Honig, die einen leckeren Duft verströmen. Es ist ein appetitliches und süßes Aroma, das uns neugierig macht.

Der Geschmack ist sehr malzaromatisch und honigsüß. Wir schmecken das Malz und den Honig, die eine süße Mischung bilden. Das Bier ist sehr mild, ganz ganz fein prickelnd und süffig im Mund. Es hat sehr wenig Kohlensäure und ist mild im Körper. Der Abgang ist malzig, mild abklingend und zum Ende eine feine Bittere, die mittellang ist. Er klingt mild ab und hinterlässt einen süßen und sauberen Mund.

Das Braustüb’l Helles ist ein gutes Helles, das uns recht gut geschmeckt hat. Es ist ein süßes und malziges Bier, das aber nicht zu klebrig oder schwer ist. Es ist ideal für einen süßen Zahn oder zum Dessert. Christian fand das Bier etwas zu süß und gab ihm 6,0 Punkte. Mirco fand das Bier sehr lecker und gab ihm 8,0 Punkte. Die Gesamtnote ist also eine 7,0. Wir finden dieses Bier ganz gut und würden es ab und zu trinken.

Bewertungskriterien im Überblick

Eure Bewertung

Stimmt ab und zeigt uns, wie euch das Bier geschmeckt hat, indem Ihr auf die Sterne klickt.
Ihr möchtet eure ausführliche Meinung teilen? Schreibt uns unten in die Kommentare. 🙂

Rating: 8.00/10. From 5 votes.
Please wait...

Wer testet hier

Wir, Christian und Mirco, sind schon lange befreundet, kommen aus dem Ruhrgebiet und haben ein gemeinsames Hobby: Bier trinken! Da haben wir uns gedacht: Wir erstellen eine Webseite, um unsere Meinung zu vielen verschiedenen Bieren zu präsentieren und mit anderen Bierfreunden zu teilen.

Schreibe einen Kommentar