Schultenbräu Winter-Bock

Bierbewertung: Schultenbräu Winter-Bock

Bier-Test: Wir haben das Bier "Schultenbräu Winter-Bock" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Schultenbräu Winter-Bock-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Schultenbräu Winter-Bock.

Überblick: Schultenbräu Winter-Bock im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Schultenbräu Winter-Bock. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Leider ist kein Herstellerzitat vorhanden. Wir verweisen stattdessen sehr gerne auf unsere eigene Webseite, die wir natürlich voll und ganz empfehlen können.
https://www.bierwertung.de, Abruf am: 7. November 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: leicht mlazig, süßlich
  5. Bierfarbe: Braun
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: stark, malzig, kräftig, würzig

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Schultenbräu Winter-Bock" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Bewertung von Christian:

Hier haben wir ein Bierchen, welches wir aus dem Aldi Süd haben. Das Schultenbräu Winterbock kommt in einer 0,5 Liter fassenden Dose. Aldi springt hier also, passend zur Jahreszeit, auf den Trend der Winterböcke auf. Mal schauen, ob das Bier hier mithalten kann.

Optisch kann ich hier wirklich nicht meckern. Ein Bier in dunkelbrauner Farbe bietet im Glas vor allem extrem viel Schaum an. Dieser ist zudem sehr cremig und langanhaltend. Die Haftfähigkeit am Glasrand ist hingegen eher unterdurchschnittlich. Macht aber nichts.

Im Geruch erlebt man hier noch recht milde, sehr dezente Malznoten. Der Antrunk hingegen ist anders. Hier erlebt man zunächst noch süße Malznoten, doch dann macht sich irgendwie ein komischer Mix im Mund breit. Einerseits wirds sehr mild, um nicht zu sagen fast wässrig, andererseits erlebe ich auch eine gewisse Röstaromatik. Diese wirkt zwar durchaus intensiv, aber auch irgendwie erzwungen, was aber irgendwo auch wieder an dem leicht körperlosen Mittelteil liegen mag. Im Abgang bleibt das Bier ebenso eher flach. Nur eine geringe Malzsüße verbleibt im Mund.

Zusammenfassend bin ich kein wirklicher Fan dieses Bieres. Irgendwie fehlt es mir an Charakter, an Eigenständigkeit und Alleinstellungsmerkmal. Es ist relativ mild für ein Bockbier, okay, das ist einer der Punkte die für dieses Bier (aus meiner persönlichen Sicht) spricht. Aber die Aromatik im Bier wirkt doch eher etwas erzwungen und unrund. Somit lande ich hier nur bei 3,5 Punkten.

Bewertung von Mirco:

Ein feiner Winterbock: Lecker, süffig und süß zugleich. Aber das sind mir ja auch die Aromen, die mir in der Bewertung zum Verhängnis werden. Lecker allemal, das ist klar, aber  irgendwie fehlt das gewisse Etwas.

Malzig – ja. Süßlich –ja. Hier sprechen sehr viele Aromen für den Marketing-Geschmack. Ganz toll! Hier hat der eine oder andere eine andere Meinung, das ist ganz klar, dennoch: Der Geschmack bleibt bei der beschriebenen Note, oder? Was meint Ihr? Wie schmeckt Euch das Bier? Ich finde es gerade bei diesem Kandidaten echt schwer, eine vernünftige Bewertung abzugeben – auch wenn ich eher die malzig süßliche Kategorie bevorzuge.

Ich persönlich lande hier bei gut verträglichen 8 Punkten für dieses Bier.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

2 Gedanken zu „Schultenbräu Winter-Bock“

  1. Bei ‘Aldi Nord’ gibt es dieses Bier auch. Ich lege davon stets einen kleinen Vorrat an – es ist ein gutes, dunkles Bockbier. Ich stelle gerne heraus, dass es dieses gute Bier bei einem Discounter gibt.

    Antworten
  2. Hallo Miteinander,
    eigentlich bin ich eher ein Fan von “friesisch Herb” und tendiere sogar in der jüngsten Zeit zum alkoholfreien Bier. Jedoch zum Tages ausklang genieße ich regentlich den Geschmack von dem Winterbock, der eine gewisse Ruhe ausstrahlt. Hauptsächlich im Abgang liegt der malzige Geschmack sehr angenehm auf der Zunge.
    Ich bin froh dieses Bier bei Aldi Süd entdeckt zuhaben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Falk Schimank

    Antworten

Schreibe einen Kommentar