Krombacher Weizen

Bierbewertung: Krombacher Weizen

Bier-Test: Wir haben das Bier "Krombacher Weizen" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Krombacher Weizen-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Krombacher Weizen.

Überblick: Krombacher Weizen im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Krombacher Weizen. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Wie kommt eine alteingesessene Pils-Brauerei plötzlich auf die Idee, ein Weizenbier brauen zu wollen? Weil wir wissen wollten, wie ein Weizen aus Krombach schmeckt. Der überzeugend fruchtige, vollmundige und natürliche Geschmack unseres naturtrüben Krombacher Weizens war dabei unser alleiniges Argument. Überzeugen Sie sich selbst.
https://www.krombacher.de/unsere-produkte/krombacher-weizen, Abruf am: 19. Juli 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: stark
  4. Geruchsbalance: süß-mild
  5. Bierfarbe: Naturtrüb, Gelb-Orange
  6. Biertrübung: trüb
  7. Kohlensäuregehalt: wenig
  8. Geschmack: fruchtig, vollmundig, natürlich

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Krombacher Weizen" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.45/10. From 11 votes.
Please wait...
Bewertung Christian

Okay, krass…beim Öffnen steigt schon eine sehr intensiv, süßliche Weizenbiernote in die Nase. Auch im Glas bleibt die süßliche Note definitiv erhalten. Die Schaumkrone bei dem Bier ist ein Traum. Meine Güte…also echt, die feier ich total. Wichtig beim Weizen generell, den letzten Rest in der Flasche gut schwenken, dann wird nämlich auch das Krombacher Weizen natürtrüb. Zu Beginn ist es nämlich sogar noch relativ klar. 

Der erste Schluck ist interessant. Im ersten Moment erinnert es mich total an Banane, wandelt sich dann aber kurz danach in Richtung Zitrusfrucht. Dabei bleibt es, weizentypisch, relativ mild und süffig, also keine bitter-herben Noten. Auch wenn Krombacher jetzt natürlich keine klassische Weizenbierbrauerei ist, finde ich, dass sie hier wirklich ein ordentliches Weißbier hergestellt haben, dass sich, meiner Meinung nach, nicht vor den bayrischen Marken verstecken muss. Dennoch ist es mir an einigen Stellen fast ein bisschen zu intensiv fruchtig. Weizenbier ist aber natürlich generell nicht jedermanns Geschmack, aber wer es mag, findet hier sicherlich ein gutes abwechslungsreiches Bier, welches natürlich gerade bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen, im Biergarten noch besser schmeckt.

Bewertung Mirco

Vorab gesagt: Ich bin anscheinend kein Weizenbier-Fan. Möglicherweise wird mich diese Seite und die damit verbundenen Bierverkostungen eines Besseren belehren, wer weiß. Insgesamt erinnert mich das Krombacher-Weizen allein schon vom Geruch an meine Zivildienst-Zeit in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte im Emsland. Hier hat man abends gemütlich im Kaminzimmer an der Theke zusammengesessen – und häufig gab es dabei das eine oder andere Weizenbier (und natürlich auch noch diverses andere Zeug). Ich war immer mehr der Pilstrinker, aber das Krombacher-Weizen stand definitiv zu dieser Zeit auch auf meiner Getränkekarte.

Dieses Weizenbier schmeckt, wie ein Weizen eben schmecken muss. Wenn ich klassisch beschreiben sollte, wie ein ganz normales Weizenbier zu schmecken hat, dann ist es dieser Geschmack. Die Geschmackseinschätzung des Herstellers teile ich deshalb in jedem Fall: fruchtig und vollmundig – und der ganz typische Geschmack nach einem Weizenbier kommt hier klar zum Vorschein. Im Grunde hat der Hersteller alles richtiggemacht. Hier kauft man definitiv nicht die Katze im Sack. Ob ich ein Fan werde? Damals nicht und heute auch nicht. Aber ich habe schon deutlich schlechtere Weizenbiere getrunken. Und ganz süffig ist es ja irgendwie auch… betrachtet man, wie sehr sich mein Weizenbierglas von Minute zu Minute mit Luft füllt…

Übrigens: Tagsüber heißt es „das Korn und der Weizen“, abends „der Korn und das Weizen“ 😉

Dieses Video wird dir auch gefallen!

3 Gedanken zu „Krombacher Weizen“

  1. Was ich auch auf jeden Fall empfehlen kann, das ist eine Besichtigung der Brauerei! Also das lohnt sich wirklich. Hinten raus kann man sich noch 1-2-3 Stunden gemütlich aufhalten und Krombacher selber zapfen. Etwas zu essen gibt es auch dabei! Richtig coole Sache.

    Antworten
    • Für mich ist Krombacher Weizen ein sehr gutes Weizenbier. Früher habe ich mir vielleicht 2 Kisten Bier im Jahr gekauft. Doch dieses Bier ist so gut, das es schon 4 vier dieses Jahr sind.

      Antworten
  2. Habe die volle Bewertung gegeben. Ganz leckeres Weizen. Coole und entspannte Bewertung von Euch! Herzlichen Dank und viele Grüße aus Neumünster

    Antworten

Schreibe einen Kommentar