Püttner Bräu Pils

Bierbewertung: Püttner Bräu Pils

Bier-Test: Wir haben das Bier "Püttner Bräu Pils" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Püttner Bräu Pils-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Püttner Bräu Pils.

Überblick: Püttner Bräu Pils im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Püttner Bräu Pils. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU (International Bitterness Units) keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" bei Euch angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Unser Pils mit 11,9 Grad Stammwürze und 4,9 % Alkohol. Das typisch helle untergärige Bier Pilsener Brauart mit ausgeprägt feinherber Hopfen-Bittere wird ausschließlich mit feinstem Hallertauer Aromahopfen gebraut. So wird diese prickelnde und schlanke Bierspezialität zu einem echten Biererlebnis.
https://brauerei-puettner.de/brauerei-2/biere/, Abruf am: 3. April 2022

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel bis viel
  2. Schaumhaltbarkeit: mittel
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: mild, feinherb
  5. Bierfarbe: Gelb
  6. Biertrübung: blank
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: feinherb, hopfenbitter, schlank

Bewertung

Unsere Gesamtbewertung:

User-Bewertung:

Und jetzt könnt Ihr selbst abstimmen: Wie hat Euch dieses Bier "Püttner Bräu Pils" geschmeckt? Gebt einfach Eure Bewertung ab, indem Ihr auf die Sterne klickt, die Ihr dem Bier geben möchtet - und hinterlasst gerne einen Kommentar.

Rating: 8.38/10. From 4 votes.
Please wait...
Bewertung von Christian:

Das Püttner Pils fällt vom Geruch her nicht sonderlich auf. Da kennen wir Pilsener, die deutlich intensiver riechen. Das gelbe Bier mit ordentlicher mittelporiger Schaumkrone zeigt im Antrunk aber dann ein anderes Bild. Das Pils startet leicht malzaromatisch mit entsprechender feiner Süße, wandelt sich jedoch recht schnell im Mund dann zu einem schönen herben Geschmack, der auch im Abgang erhalten bleibt und im Mund zumindest eine kurze Zeit erhalten bleibt. Die Kohlensäure ist schon ordentlich und prickelt daher mächtig beim Trinken.

Das Püttner Pils hat mich echt überrascht, denn ich dachte zunächst, naja, was haben wir denn hier für ein lasches Ding. Doch der Geschmack überzeugte dann doch. Auch wenn es sicherlich nicht extrem herb ist, aber die feinherben Noten sind schon gut zu schmecken. Auch der Übergang aus dem malzigen Antrunk erscheint recht gefällig. Insofern ein stabiles Pils, dem ich 8 Punkte gönne.

Bewertung von Mirco:

Ein Pils aus dem Hause Püttner Bräu steht nun zur Verkostung bereit. Und bei Pilsener muss ich ganz klar sagen, dass es noch immer meine Haus- und Hofsorte ist. Ich bin quasi mit Pilsenern aufgewachsen und dieser Marke auch immer treu geblieben (was nicht heißt, dass man auch mal andere Biersorten probiert). Somit bin ich bei einem Pils aber immer deutlich kritischer, als bei anderen Sorten. Hier haben wir für meine Begriffe erst einmal ausreichend Schaum im Glas und auch eine schöne Rezenz, direkt im Antrunk.

Zuvor fiel der Geruch kaum auf. Das Bier war weder besonders auffällig hopfig/herb, noch süßlich einzuordnen. Im Gegenteil: Der milde Geruch erinnerte schon fast an ein Helles. Ein wenig feinherb wurde es dann doch.

Der Geschmack hat es in sich: Es beginnt wirklich überraschend malz-süßlich, bevor die Hopfenbittere durchschlägt. Die Malzsüße direkt im Antrunk ist wirklich ein Knaller, da man damit überhaupt nicht rechnet, schon gar nicht bei einem Pils. Über den Haupttrunk bis hin zum Ausklang kommen hopfige und bitter-herbe Noten hinzu, die den Charakter eines normalen Pilseners schön ausprägen. Es wird von Schluck zu Schluck herber, ohne aber zu übertreiben. Wir bleiben hier insgesamt immer noch auf einem recht milden und süffigen Niveau (für ein Pils). Die anfänglichen Malznoten schmecke ich erst im Abgang und im Nachgeschmack wieder heraus. Das ist sicherlich so gewollt – denn das ist für mich wirklich ausgefeiltes und außergewöhnliches Trinkerlebnis.

Unter dem Strich kann ich nur sagen, dass das echt ein tolles Pils ist, das mich zugleich überrascht und erfreut. Dadurch wird es nicht langweilig und hat sich meine 8,5 Punkte mehr als verdient.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

1 Gedanke zu „Püttner Bräu Pils“

  1. Für mich persönlich ein Pils, wie es im Buche steht. Kann man kaum besser brauen. Bei diesem Pils passt wirklich eine ganze Menge zusammen und es ist einfach süffig, lecker und hat den vernünftigen Mix aus Malz und Herbe mit drin. Ich bin hier echt ein Fan! LG aus Kleve

    Antworten

Schreibe einen Kommentar