The Crafty Brewing Company Red Ale

Bierbewertung: The Crafty Brewing Company Red Ale

Bier-Test: Wir haben das Bier "The Crafty Brewing Company Red Ale" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem The Crafty Brewing Company Red Ale-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres The Crafty Brewing Company Red Ale.

Überblick: The Crafty Brewing Company Red Ale im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das The Crafty Brewing Company Red Ale. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Seit 2013 kreieren wir neue Biere für jeden Geschmack und jeden Gaumen. Von Lagern über Stouts bis hin zu Ales, wir glauben, dass wir einige außergewöhnliche Biere gebraut haben. Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie unseren Biergenerator aus, um einen nach Ihrem Geschmack zu finden.
https://www.ryeriverbrewingco.com/our-beers/, Abruf am: 11. Oktober 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: mittel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: stark
  4. Geruchsbalance: malzig, röstig
  5. Bierfarbe: Rot-Braun
  6. Biertrübung: opal
  7. Kohlensäuregehalt: mittel
  8. Geschmack: leicht herb, leicht karamellig, süffig

Bewertung

Bewertung von Christian

Nachdem wir es schon eine Weile im Schrank stehen haben, kommt nun das erste der Lidl Aktionsbiere von The Crafty Brewing, hier also das Red Ale.

Erstmal fällt der Geruch dieses Bieres auf. Natürlich relativ malzig, aber hier kommt doch deutlich eine schokoladige Note hervor. Ich mag Schokolade, insofern bin ich mal gespannt, ob man das auch so schmeckt.

Der erste Schluck war zunächst mal wieder malzlastig und naja, das ist nicht so meins. Aber ja, die Schokonote kommt hier auch geschmacklich hervor. Nicht so intensiv, wie beim Geruch, aber doch schmeckbar. Mehr schmeckt das Ganze dann doch nach Karamell. Mag ich zwar so generell auch, nur im Bier ist das so weniger meins. Die Karamellnote weicht dann auch den Aromen von Röstmalzen, die jedoch nicht ganz so extrem hervorkommen, wie es bei anderen Bieren der Fall ist. Danach verflacht der Geschmack für mich aber. Es bleibt also dabei und dieser Geschmack bleibt noch eine Zeit im Mund bis er verfliegt. Die hopfige Bitternote, die der Hersteller ebenfalls auf der Flasche erwähnt, schmecke ich kaum. Das wird meiner Meinung nach eher ganz durch die malzigen Aromen überdeckt. 

Insgesamt ein malzlastiges Bier, welches ich eher mal trinken kann, aber auch nicht unbedingt trinken muss. Ich würde jetzt lieber zu einem schönen Pils oder Weizen greifen, als hier noch weiter dieses Bierchen zu trinken. Insofern fällt meine Bewertung auch eher leicht unterdurchschnittlich aus.

Bewertung von Mirco

Meine Güte, ich stehe beim Trinken dieses Bieres inmitten eines großen Grills, auf dem gerade diverses Fleisch geröstet und zubereitet wird. Puh! Extrem rauchig, röstig, malzig und ein ganz bisschen würzig – so könnte man dieses Bier doch relativ zutreffend beschreiben.

Normalerweise erahne ich immer ganz gut, wenn ich mir das Bier anschaue, wie es denn wirklich schmeckt. Hier lag ich leider völlig daneben. Ich hatte mit einem entspannten Getränk gerechnet – aber leider weit gefehlt. Dieses Red Ale ist näher an einem Malzbier als die meisten Biere, die wir bislang getestet haben. Dabei sind die süßen Aromen gar nicht mal im Vordergrund, wie es bei einem typischen Malzbier der Fall ist. Es überwiegen die Malz- und Röstaromen. Dazu gesellt sich im Abgang ein sehr bitterer, herber Geschmack, der auch nach einiger Zeit noch nachwirkt und sehr lange auf der Zunge bleibt.

Man muss ja alles probieren, testen und bewerten – nur so kann man seine Geschmacksnerven ja weiterentwickeln. Hier allerdings habe ich meine Grenzen erreicht. Auch die sehr (!) dezente Fruchtnote, die nach ein paar Schlucken hervorkommt, kann meinen Gesamteindruck leider nicht retten. Ich habe hier ein Bier vor mir, dass aufgrund seines malzlastigen Aromas und aufgrund der Röststoffe und rauchigen Note meinen persönlichen Test leider nicht besteht. Ich muss hier absolut passen. Das tut mir etwas Leid für die Brauerei und die recht coole Flasche etc. Trotzdem. Schade. 2 Punkte.

Gesamtbewertung
  • 4/10
    Christian - 4/10
  • 2/10
    Mirco - 2/10
3/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
5.5/10 (5 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar