Böcken Bräu Jupps Biergartenbier

Bierbewertung: Böcken Bräu Jupps Biergartenbier

Bier-Test: Wir haben das Bier "Böcken Bräu Jupps Biergartenbier" getestet und nach unseren Bewertungskriterien beurteilt. Neben allen Informationen zur Herkunft, zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze, zu den IBU und zu den Zutaten findet Ihr in diesem Böcken Bräu Jupps Biergartenbier-Test unsere Bewertungen: vom Geruch des Bieres bis zum Biergeschmack. Im Ergebnis führt unsere unabhängig voneinander abgegebene Benotung zu einer Gesamtbewertung. Daraus erstellen wir eine übersichtliche Biertabelle. Hier könnt Ihr sehen, wie die einzelnen Biere im Test abgeschnitten haben. Eure Meinung ist gefragt: Bewertet und kommentiert gerne! Nun folgt unsere Einschätzung des Bieres Böcken Bräu Jupps Biergartenbier.

Überblick: Böcken Bräu Jupps Biergartenbier im Test

Es folgen alle Daten und Angaben über das Böcken Bräu Jupps Biergartenbier. Sollten wir zum Alkoholgehalt, zur Stammwürze und zu den IBU keine entsprechenden Angaben gefunden haben, wird die Angabe "0.0" angezeigt.

Was der Hersteller sagt

Unser Blond Ale haben wir bewusst eher ein wenig zurückhaltender gehopft, so dass die leicht blumigen und grasigen Geschmacksnoten mit der Bitterkeit des Hopfens in Balance bleiben. Unsere Malzmischung verleiht dem Bier eine schöne Bernsteinfarbe und rundet den weichen Geschmack wunderbar ab. Das perfekte Biergarten-Bier!
https://www.boeckenbraeu.com/unsere-biere/, Abruf am: 18. Dezember 2021

Unsere Bewertungskriterien

  1. Schaumbildung: sehr viel
  2. Schaumhaltbarkeit: langanhaltend
  3. Geruchsintensität: schwach
  4. Geruchsbalance: mild, weich
  5. Bierfarbe: Gold-Bernstein
  6. Biertrübung: naturtrüb
  7. Kohlensäuregehalt: viel
  8. Geschmack: blumig, grasig, zurückhaltend, leicht bitter, weicher Geschmack

Bewertung

Bewertung von Christian

Biergartenbier klingt ja erstmal mega süffig. Problem…ich komm gar nicht zum trinken, denn ich muss beim Öffnen der Flasche schon den herauskommenden Schaum retten. Auch beim Einschenken merkt man…Schaum wohin das Auge reicht. Ansonsten ist das Bier gold bis bernsteinfarben und sehr trüb. Die Hefe sieht man im Glas. Ich nehme kaum Geruchsnoten wahr. Sehr mild und schwach, aber das heißt ja nichts. Kennen wir ja auch vom einen oder anderen Hellen so.

Im Antrunk bleibt es aber auch so mild. Eine leicht grasige Note kommt dazu, die dem Bier etwas Würze gibt, aber ist doch zu vernachlässigen. Ansonsten sehr schlank und leicht. Die Rezenz ist doch sehr spritzig und bleibt anhaltend im Mund vorhanden. Das bleibt auch dominant im Haupttrunk erhalten, so dass es mir persönlich fast schon etwas zu sprudelig ist. Erklärt natürlich auch die extreme Schaumbildung. Ansonsten kommt eine leichte Säure dazu, die ich bei diesem Biergartenbier heraus schmecke. Im Abgang kommt die leichte Hopfenbittere heraus, die man dann doch noch schmecken kann, gepaart mit der leichten Säure und natürlich der spritzigen Kohlensäure.

In Summe muss ich sagen, haben wir es hier mit einem leichten, süffigen Bier zu tun, welches sicherlich in jedem Biergarten viele Abnehmer findet. Mir persönlich ist die Kohlensäure doch etwas zu stark ausgeprägt und auch ansonsten ist mir das Bierchen leider irgendwie zu fade. Klar, kann ich gut und locker wegtrinken, aber ist eben jetzt auch kein besonderes Highlight. Da ziehe ich das Draco von Böcken-Bräu doch deutlich vor und insofern vergebe ich hier auch nur 6,5 Punkte.

Bewertung von Mirco

Ganz ehrlich, den brauche ich eigentlich gar nicht trinken! Leute: Wer sich so einen coolen Namen ausdenkt, muss belohnt werden! Allein der Name „Jupps Biergartenbier“ macht doch schon Bock auf mehrere Liter des feinen Gerstensaftes in geselliger Runde.

Die erste Überraschung dann direkt beim Einschenken: Liebe Leute, was ist das denn bitte? Eine Schaumbildung, die wir jetzt bei gefühlten zig 1000 Bieren noch nie gesehen haben! Das Bierchen schäumt schon aus der Flasche heraus und bei jedem Nachschenken entsteht deutlich mehr neuer Schaum als Bier. Hier dauert ein gutes Bier wirklich noch 7 Minuten – oder länger ;). Aber was soll ich sagen: Ich bin ja Fan von viel Schaum und mag es ja, wenn man sehr viel Schaum im Glas sieht.

Das Wesentliche: Im Antrunk sehr weich, ein kleines bisschen fruchtig, etwas frisch und vor allem mild. Im Haupttrunk erkenne ich die grasigen Geschmackselemente wieder, von denen die Brauerei schreibt. Das passt im Übrigen auch super zum grünen Flaschendesign. Hier hat man wirklich an alles gedacht. Das Biergartenbier ist ein Blond Ale, könnte aber auch durchaus als Helles durchgehen, denn es bleibt sowohl im Mittelteil, als auch im Abgang extrem mild. Leichte Bitternoten schlagen hinten raus durch, hier bin ich aber unschlüssig, ob ich sie überhaupt korrekt erkenne. Die Rezenz ist hingegen relativ eindeutig: Gut ausgeprägt und sehr grobperlig auf der Zunge.

Das Bierchen wurde mit Wasser aus Haltern am See gebraut – Mensch, also alles regional. Das obergärige Bier ist handgebraut und hat eine durchaus feine Auswahl an Zutaten. Gefällt mir alles echt gut und mir schmeckt es auch mindestens genauso! Ich trinke das Bier gerade mit großen Schlucken aus und bin echt begeistert. Würde ich nun in einem klassischen Biergarten sitzen – ob an der Küste, im Ruhrpott, Berlin oder in Bayern – ich könnte mir sehr gut vorstellen, den ganzen Abend bei diesem Bier zu bleiben. Und das ist ja schon Ehre genug, oder? Satte 9 Punkte für das Jupp Biergartenbier von Böcken Bräu. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für das feine Probierpaket und senden viele Grüße nach Haltern am See!

Gesamtbewertung
  • 6.5/10
    Christian - 6.5/10
  • 9/10
    Mirco - 9/10
7.8/10

Bewertungskriterien

Sende
Benutzer-Bewertung
8.83/10 (3 Stimmen)

Bier-Rankings, Highlights und Bier-Hitlisten

Werft einen Blick auf unsere Highlight-Listen. Christians Bier-Highlights und Mircos Bier-Favoriten aus unseren Live-Tests und Online-Zoomproben zeigen wir Euch gerne.

Bier-Vergleich: Biertabellen und Rankings: Auf unseren Seiten zeigen wir Euch Biere aus allen Kategorien und bewerten diesen nach unserem persönlichen Geschmack. Daraus resultieren umfangreiche Bier-Vergleichstabellen und Ranglisten zu den verschiedensten Bier-Sorten: Ob Altbier, Pale Ale, Weizenbier, Pils, Helles, India Pale Ale oder Stout: Wir haben für Euch bereits die unterschiedlichsten Biere getestet. Schaut Euch deshalb gerne auf unseren Seiten um und werft einen Blick auf unsere Biertabellen. Nutzt darüber hinaus gerne die interne Suche, um Euer Lieblingsbier zu finden. Ob Geschmack, Optik, Geruch, Rezenz, Schaumhaftigkeit oder eine coole Bier-Webseite: Viele Kriterien führen zu einer individuellen und persönlichen Gesamtbewertung.

Grundlagenwissen und Bier-Infos: Wir möchten Euch die Basis vermitteln: Ein gewisses Bier-Grundlagenwissen ist immer dann sinnvoll, wenn man als Bier-Experte/Bier-Expertin glänzen möchte oder sich schlicht etwas Hintergrundwissen aneignen möchte. Wir zeigen Euch, was es mit dem Reinheitsgebot von 1516 auf sich hat, welche Biersorten es gibt und wie sich ein einzelner Biergeschmack unterscheiden kann von anderen, denn: Bier ist nicht gleich Bier. Weiterhin gibt es deutliche Unterscheide bei Bierflaschen und Biergläsern. An dieser Stelle zeigen wir Euch, wie man bestimmte Gläser für ein Pilsener, ein Weizenbier oder ein Kölsch nennt und welche verschiedenen Formen und Arten von Bierflaschen es gibt.

Fragen & Antworten zum Thema Bier: Nicht zuletzt haben wir Euch ein großes Bier-Glossar zusammengestellt (wenn nicht sogar das größte im Web), in dem Ihr derzeit über 300 Begrifflichkeiten findet, die Euch Erklärungen zu allen Fragestellungen rund um das Thema "Bier" bieten. Spezifische Fragen werden darüber hinaus in unseren Bier-FAQ beantwortet.

Schreibe einen Kommentar